French Toast

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Post Hardcore

Line-Up

Bandgeschichte

James Canty und Jerry Busher sind seit Anfang der 90er Jahre in der DC-Szene unterwegs und haben mit Bands wie Nation Of Ulysses, Make Up, All Scars und Fugazi gespielt. Während einer All Scars-Tour lernten sich Busher und Canty kennen und nach fünf Wochen des Tourens, gründete das Gespann dann 2001 die Band French Toast. Beide Mitglieder sind Multi-Instrumentalisten, so dass sowohl auf der Bühne als auch auf den Veröffentlichungen der Band ständig die Instrumente gewechselt werden.

Bevor French Toast allerdings bei Dischord unter Vertrag genommen wurden, gab es noch zwei Veröffentlichungen: The Bugman E.P., eine 6-Song CD aus 2001 und eine CD single, Hatred Mace/For Sylvia aus 2003. Beide wurden auf dem eigenen Label Arrest Records veröffentlicht. "In A Cave", das erste Album von French Toast wurde im März 2005 auf Dischord veröffentlicht. Die Band tourte durch die USA und Europa mit u.a. Electrelane, Mono, Supersystem, Bloc Party, the Ponys und Wilco.

Seit Ende 2005 trat die Band als Trio auf, mit Ben Gilligan. Im April 2006 gingen French Toast mit Brendan Canty (Fugazi) in die Trixie Studios um neue Songs aufzunehmen. Das Album "Ingleside Terrace" wurde am 25. September 2006 auf Dischord veröffentlicht.

Diskographie

Singles/EPs

Kompilationsbeiträge

  • Breakfast auf "Radio CPR: begin live transmission" (2003, Dischord)

Referenzbands

  • wurden beeinflusst von: Fugazi

Weblinks