FM Einheit

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
FM Einheit
FM Einheit bei einer Aufführung des Stücks Screen Play von Christian Marclay 2007 in Lyon
FM Einheit bei einer Aufführung des Stücks Screen Play von Christian Marclay 2007 in Lyon
Herkunft: Dortmund, heute Bayern
Geboren: 18. Dezember 1958 (59 Jahre)
Aktiver Zeitraum: seit 1979
Genres: Avantgarde
Instrumente: Metall, Bauschrott, Schlagzeug
Homepage: fmeinheit.org
Bands:
Abwärts (1979-1983)
Palais Schaumburg (19801981)
Nachdenkliche Wehrpflichtige (19801981)
Einstürzende Neubauten (19811996)
Vladimir Estragon (1989)
Stein (19901994)
Gry (seit 1998)

FM Einheit, eigentlich Frank-Martin Strauss, manchmal auch Mufti, ist ein derzeit in Bayern lebender Schlagzeuger und Künstler. Er war Percussionist bei Abwärts, Palais Schaumburg und den Einstürzende Neubauten.

Biografie

FM Einheit wurde am 18. Dezember 1958 in Dortmund geboren. 1979 brach er die Schule ab und beschloss, Berufsmusiker zu werden. FM Einheit begann, bei den Hamburger Bands Abwärts und Palais Schaumburg Schlagzeug zu spielen. Bei einer Tour von Abwärts mit den Einstürzenden Neubauten konnte er überzeugt werden, bei diesen als Perkussionist einzusteigen. Sein Schlagwerk besteht damals wie heute aus Metallgegenständen, Rohren und Maschinen. Bei Palais Schaumburg stieg er im gleichen Jahr aus.

Als sich Abwärts 1983 auflösten, zog FM Einheit kurz nach London, kehrte aber bald nach Berlin zurück. 1987 wurde Einheits Theaterstück "Andi" im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg zusammen mit den Neubauten aufgeführt. 1984 spielte FM Einheit die männliche Hauptrolle in dem Film "Decoder".

1989 veröffentlichte FM Einheit mit dem Projekt Vladimir Estragon eine CD, seine Musik verdiente er zu der Zeit mit dem Komponieren von Theatermusik oder auch mal, wie 1994, mit dem Entwerfen eines Video Jingles für die MTV US Top 20. 1990 veröffentlichte er mit Ulrike Haage und Katharina Franck von den Rainbirds als Stein das Album "Steinzeit". Ab 1993 entstanden zusammen mit dem Rundfunkjournalisten Andreas Ammer zahlreiche Radiohörspiele, die mehrfach ausgezeichnet wurden.

Bei den Aufnahmen zu "Ende Neu" (1996) zerstritten sich Blixa Bargeld und FM Einheit, woraufhin letzterer die Einstürzenden Neubauten verließ. In der Folgezeit produzierte Einheit Bands wie KMFDM und Goethes Erben und nahm Soundtracks für Filme und Theaterproduktionen auf. Beim Komponieren für ein dänisches Tanztheater lernte FM Einheit die Sängerin Gry kennen, mit der er ein Triphop-Projekt startete, 2000 erschien das Swinghouse-Stück Princess Crocodile.

Einen Großteil seiner Musik veröffentlicht FM Einheit auf seinem Label FM 451. 2001 war FM Einheit Interviewpartner für das Buch Verschwende Deine Jugend.

Kollaborationen

Diskografie

Solo-Alben

  • 1994 König Lear
  • 1997 Sensation Death
  • 1999 Prometheus/Lear

Projekte

  • 1983 Schlaflose Nächte – The Angel Will Not Come (LP, live aufgenommen)
  • 1993 Radio Inferno (F.M. Einheit/Andreas Ammer)
  • 1994 Merry Christmas (F.M. Einheit/Caspar Brötzmann)
  • 1994 Apocalypse Live (F.M. Einheit/Andreas Ammer/Ulrike Haage)
  • 1996 Deutsche Krieger (F.M. Einheit/Andreas Ammer)
  • 1999 Odysseus 7 (F.M. Einheit/Andreas Ammer/Ulrike Haage)
  • 2000 Frost 79° 40' (F.M. Einheit/Andreas Ammer/Gry/Pan Sonic, live)
  • 2002 Crashing Aeroplanes (F.M. Einheit/Andreas Ammer)
  • 2006 Echohce (F.M. Einheit/Jamie Lidell/David Link)

Soundtracks

Sonstige

  • 2000 FM 4.5.1 (CD, FM451, Kompilation mit Stücken von FM Einheit und seinen Projekten)

Produzierte Alben

Remixe

Kompilationsbeiträge

Weblinks