Envy

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Envy wurden 1992 in Tokyo gegründet.

Genre

Hardcore, Screamo, Sludge, Postrock

Line-Up

Bandgeschichte

Envy gründeten sich 1992 als Hardcoreband. In den ersten Jahren veröffentlichte das Quintett nur einige Lieder, erspielte sich aber in Japans Hardcoreszene schon einen gewissen Ruf. 1996 erschien das 15minütige Debütalbum der Band, „Breathing and Dying in This Place", auf dem japanischen Label H.G. Fact, auf das 1997 eine Asientour durch China, Hongkong, Taiwan und Korea folgte. Bevor mit „From Here to Eternity" 1998 das zweite Album der Band erschien, veröffentlichten Envy noch einige Split-Singles mit Bands wie Sixpence und Endeavor. Im Jahr darauf kam die japanische Band erstmals auf Tour nach Europa, danach ging es wieder auf Konzertreise nach Asien. Zu diesem Zeitpunkt wurde mit dem Minialbum „Burning Out Memories" erstmals auch Envys Musik hierzulande verfügbar.

Das dritte Album der Band mit dem langen Titel „All the Footprints You've Ever Left and the Fear Expecting Ahead" erschien dann auch in den USA bei Dim Mak, in Großbritannien bei Rock Action und in Frankreich bei Molaire Industries. Der Sound von Envy wandelte sich ab diesem Album eher weg vom Screamo hin zu postrockigeren Gefilden. Durch ständiges Touren konnten sich Envy zunehmend einen Namen im erspielen. 2004 wurde die Band zu den All Tomorrow's Partys eingeladen und 2005 bespielten Envy erstmals die USA. Nach dem vierten Album „A Dead Sinking Story" von 2003 waren Envy zwischenzeitlich bei dem renommierten amerikanischen Postrocklabel Temporary Residence Limited gelandet, das 2006 „Insomniac Doze" veröffentlichte.

Diskographie

Alben
EPs
Singles
Sonstige
  • 2005 Compiled Fragments 1997–2003 (CD, Sonzai)
  • 2007 Transfovista (DVD, Sonzai)

Referenzbands

Boris, Pelican, Isis, Mogwai, Orchid

Videoclips

MP3s

Weblinks