Endlos

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Endlos wurden 1998 in Leipzig gegründet.

Genre

Electronica, Postrock

Line-Up

live

Bandgeschichte

Das Leipziger Laptop-Duo Mario Kreuzer und Daniel Grundmüller tat sich 1998 zusammen, um als endlos experimentelle elektronische Musik zu machen. Diese war zunächst noch eher Noise-inspiriert, entwickelte sich dann aber mehr in Richtung Glitch und Postrock, wobei vor allem der repetitive Charakter der Musik hervorstach. Es wurden diverse Alben in Eigenregie und online veröffentlicht, und auf dem SonneMondSterne-Festival 2003 wurden endlos als beste Newcomer ausgezeichnet. Dadurch wurde auch Regisseur Detlev Buck auf das Duo aufmerksam, das darum für Bucks Neukölln-Drama "Knallhart" ebenfalls Musik beisteuerte.

Live sind endlos heute zu einer kompletten Band mit Gitarre und Schlagzeug angewachsen, so dass die Zuordnung als reiner Elektronik-Act nicht mehr ganz passend erscheint.

Diskographie

Alben

  • 2000 stunde anderthalb (Online-VÖ)
  • 2001 tage im schall (Online-VÖ)
  • 2002 zustand abstand (Online-VÖ)
  • 2002 zwischenstop (Online-VÖ)
  • 2004 das musste ja so kommen (Online-VÖ)
  • 2006 kein grund, zufrieden zu sein (Eigenveröffentlichung)

Singles, EPs

  • 2006 das musste ja so kommen (EP, 1 Bit Wonder, mp3-Release)
  • 2007 kein grund, zufrieden zu sein (Live-EP, 1 Bit Wonder, mp3-Release)

Kompilationsbeiträge

Videoclips

  • 2002 strand im gepäck (Regie: Frank Eckl)
  • 2003 zwischenstop (Regie: Frank Eckl)
  • 2004 das musste ja so kommen (Regie: Frank Eckl)

MP3s

Weblinks