Diskussion:Top 50 Punk Albums (Mojo, 2003)

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach 1983 gab es also Hüsker Dü, Sonic Youth und Nirvana. Sonst nichts erwähnenswertes. Entweder einfach nur falsch, oder der Autor hat nach 1983 angefangen Mainstream zu hören. (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von Zombster (DiskussionBeiträge) 19:45, 16. Mai 2009)

Naja, oder halt Post Punk. Eine andere Liste von Spin mit vielleicht auch ein bisschen jüngeren Veröffentlichungen findest du hier: The 50 Most Essential Punk Records (Spin, 2001). --Rebecca ?! 09:03, 17. Mai 2009 (UTC)
Post-Punk ist ja auch in der Mojo-Liste mit drin. Ich denke mal, dass der Autor einfach mehr Wert auf die Punk-Szene Anfang der 80er Jahre gelegt hat. Aber ich muss mal gucken, was das Mojo-Magazin dazu geschrieben hat, ob das eine Leserliste ist oder von mehreren Autoren? Eine Punkliste mit aktuelleren Erscheinungen findest du vom Kerrang-Magazin, die ich aber mit Bands wie Blink 182 doch sehr kommerziell orientiert finde. --dieaxtimwalde 17:51, 17. Mai 2009 (UTC)