Diskussion:Johann Sebastian Bach

Aus indiepedia.de
Version vom 2. Dezember 2019, 19:02 Uhr von Benutzer2.040 (Diskussion | Beiträge) (Überlegungen zu Bach)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Überlegungen zu Bach

Bach ist auf seine Weise schon korrupt, aber er ist eben auch oft geradezu pervers, wie Ravel pervers ist und die Schwerpunkte des Walzers ins Unglaubliche verzieht. So Bach mit diesem unbeirrten Metrum und einigen Wendungen, die einigermaßen entfernt sind. Vielleicht, dass das strikte Metrum bei Bach auf eine Reaktion auf die Unsicherheit der Tonhöhen hinweist, mit denen er zuvördest zu tun hatte – also die Entwicklung von Dur-Moll-Tonalität / Quintenzirkel. Dass das das also kompensiert. Das ist Spekulation, versteht sich. Da müsste sonst sein Lebenslauf, seine Ansichten müssten hinzugezogen werden und viele Aspekte seiner musikalischen Sozialisation. Als Kantor musste sich das ja auch alles gehören, was er gemacht hat. Und dann musste er, so Taymur Streng, alle zwei Wochen eine Kantate schreiben.