Diskussion:2005

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wichtige Veröffentlichungen

  • Ob Katze wirklich ein wichtiges Album veröffentlicht haben, wage ich mal zu bezweifeln, aber Geschmacksfragen sind bei Listen ja immer schwierig...--Bakunin 23:15, 4. Okt 2005 (CEST)

tja tja tja. das ist auch so ein thema an dem ich mich immer wieder stoße. aber da ich nicht - unverständlicherweise, möchte ich hinzufügen - alleiniger geschmacksherrscher über indiepedia bin, musste ich mich auch schon mit dem einen oder anderen abfinden. in der hier stehenden liste kenne ich zb The Evens nicht einmal, was mich zweifeln lässt, ob die VÖ dermaßen epochal gewesen sein kann. wenn irgendeinem vernünftige kriterien einfallen, bitte gerne hier reinschreiben. --Christian 23:28, 4. Okt 2005 (CEST)

  • Vielleicht sollten die Bands zumindest in irgendeiner relevanter Redaktions- oder Leserlist auftauchen, so dass ein gewisser Konsens gewährleistet ist, sprich Katze, Wagner & Pohl und ähnlich marginales raus... Finde ich.--Bakunin 20:53, 8. Jan 2006 (CET)
  • Hier dafür die Liste der streitbaren Einträge: Katze - ...von hinten!; Wagner & Pohl - Celandine

Stellt sich die Frage, ob dieses Kategorie mit den wichtigsten Veröffentlichungen bei so vielen Jahrescharts überhaupt nötig ist. Ob die Platten wichtig sind, weiß man ja noch nicht so genau (also ob sie Referenz für andere werden könnten oder so was), und ob sie beliebt waren, schlägt sich ja in den Jahresscharts nieder. Ob sie gut sind, ist streitbar, und die wirklichen "Indie-Perlen", würde ich behaupten, finden sich auch in dieser Liste nicht.. Da würde ich eher noch Leserpolls dazunehmen und dafür die wichtigen Veröffentlichungen abschaffen (oder, haha, darüber abstimmen). --Rebecca 21:28, 8. Jan 2006 (CET)


sehe ich genau, wie rebecca. Leserpolls reinzunehmen (oder die top 10 listen draus machen) macht doch mehr sinn, als eine liste zu haben, wo jeder einfach mal eine für sich wichtige veröffentlichung einträgt. -- nakata 22:59, 8. Jan 2006 (CET)

ist wohl richtig. bei älteren jahrgängen aber schwierig, denn in welcher liste würde dann, sagen wir mal, nick drake auftauchen. und dass der tolle alben veröffentlicht hat, ist ja schon gut zu wissen. bei früheren jahreseinträgen gibt es bisher auch nicht so einen wildwuchs. wie man das regeln könnte, außer so, wie rebecca vorschlägt, weiß ich allerdings auch nicht. die abhängigkeit von bestimmten (ja auch recht subjektiven) indie-medien oder deren leserschaft untergräbt leider gleichzeitig etwas die eigendynamik hier auf der seite. Oder? --Bakunin 23:13, 8. Jan 2006 (CET)


Also bei näherem Nachforschen kann man auch in den vorherigen Jahren seltsame Dinge finden. War jedes Album von Nirvana wichtig (s. Listen 1989-1994) oder will man nur ausdrücken, dass nicht nur Nevermind gut war...? Und bitte wo taucht den Nick Drake auf ? In den älteren Jahrgängen kann man vielmehr die Velvet Underground Diskografie verfolgen, von Nick Drake ist da nirgends die Rede.. --Rebecca 14:12, 9. Jan 2006 (CET)

ich bin ehrlich gesagt eh nicht so recht glücklich mit der wichtigen veröffentlichungen liste und würde sie am liebsten auich bei den kalendertagen eliminieren. aufmerksame beobachter haben vielleicht auch bemerkt, dass ich alle wichtige VÖs weiter nach unten geschoben habe. hier ist es praktisch unmöglich, ernsthafte kriterien festzulegen. deshalb habe ich ja auch die jahrescharts in einer recht ausführlichen form aufgenommen, da dadurch auf den ersten blick möglich sein sollte, was denn dieses oder jenes jahr gerockt hat. das einzige problem an jahrescharts ist, dass immer wieder perlen übersehen werden, die man dann gar nicht mehr nennen könnte (Nick Drake wird da sicherlich so ein problem sein. auch kann ich mir nicht vorstellen, dass die VU alben zur damaligen zeit schon so anerkannt waren). --Christian 14:34, 9. Jan 2006 (CET)

andererseits würde ich die jahrescharts nicht noch weiter aufblähen. da haben wir doch jetzt schon eine große menge erreicht. das einzige wozu ich mich noch überreden lassen würde, wäre eine aufstockung auf top10. aber das löst das Nick-Drake-Problem nicht. alben die erst im nachhinein anerkannt werden, werden wir so nie erfassen. alternative wäre, dass die "wichtige VÖ"liste bleibt und eben tatsächlich die geschmackspolizei subjektiv entscheidet, ob das da rein gehört oder nicht. was aber eigentlich dem hiesigen prinzip widerspricht, auch wenn ich mit der meinungshoheit kein problem hätte ;-) --Christian 14:38, 9. Jan 2006 (CET)


Die Geschmackspolizei bräuchte aber Kriterien, wie z.B. eine gute Begründung im Artikel zum Album (vgl.: Fehlfarben – Monarchie und Alltag und 1980), oder die Anzahl der gecoverten Songs, oder das erste Konzeptalbum der Geschichte, oder .... -- nakata 15:11, 9. Jan 2006 (CET)

ja sag ich ja. deswegen will ich das eigentlich nicht auf diese weise lösen. ist ein gewisses dilemma. es macht ja auch keinen sinn, dass wir bei jedem album darüber diskutieren, ob es reingehört oder nicht. also ich weiß keinen königsweg. --Christian 17:15, 9. Jan 2006 (CET)

Als Ergänzung könnte man ja noch eine Extraseite für die notorischen Beste Alben aller Zeiten-Listen von Spex, Rolling Stone, Mojo, Wire (!?), Pitchfork (?) etc. anlegen. Dort wären dann auch Nick Drake, VU oder Pere Ubu sowie Nicht-Gitarren-Acts angemessen vertreten...--Bakunin 19:48, 9. Jan 2006 (CET)

hat aber den nachteil dass das mehr im nichts verschwindet und nicht so schön bei der jeweiligen jahresseite die übersicht ergibt. oder wir machen es tatsächlich so dass alle wichtigen VÖ gestrichen werden und nur noch wichtige VÖ eingetragen werden, die eine begründeung haben. zb: Is This It - Album des jahres bei spex, intro, NME. Monarchie & Alltag - allgemein als die zentrale platte der frühen deutschen Punkbewegung angesehen. und so weiter. bleibt dann zwar auch subjektiv aber vielleicht abgesicherter. problem: 1. riesenarbeit das zu ändern, 2. die begründungen zu suchen. --Christian 20:13, 9. Jan 2006 (CET)


Ich fände das gut, so wie Christian das beschreibt. Allerdings würde ich die in den Jahrescharts gelisteten Bands gar nicht nochmal aufzählen, sondern halt nur die "underrated". Und bei den frühen Jahren, wo es keinen so kontroversen Diskurs gibt, muss das ja vielleicht gar nicht sofort alles begründet werden (wobei es natürlich auch schön für den Nutzer ist, weil dann Genre und Relevanz gleich ersichtlich sind).--Rebecca 21:35, 10. Jan 2006 (CET)