Desaparecidos

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Herkunft: Omaha, Nebraska (USA)

Genre

Indie Rock, Emo mit politischen Ambitionen

Line-Up

Bandgeschichte

Desaparecidos waren das deutlich noise- und rocklastigere Nebenprojekt von Mr Bright Eyes, Conor Oberst, bei dem er seine aggressive Seite ausleben wollte. Das Line-up umfasste mit Baum, Hedges und Scott (Tourmitglieder von Bright Eyes), sowie Criteria-Keyboarder MC Elroy und den talentierten Gitarristen Dalley Leute aus dem erweiterten Saddle Creek-Umfeld. Leidenschaftlich, furios und kantig setzten sich ihre Kreationen deutlich von Oberst's Stammband ab. Davon zeugten ein fulminantes Album, eine Single und vor allem die Tourneen durch die USA und Europa im Vorprogramm der Bright Eyes. Anfang 2004 legte man das Projekt aus Zeitgründen zu den Akten. Die beiden Protagonisten Oberst und Dalley konzentrierten sich nunmehr auf ihre Hauptbands Bright Eyes bzw. Statistics, Hedges hatte gerade seine eigene Formation Little Brazil gegegründet und Baum und Scott arbeiteten in einer Vielzahl von Projekten wie z.B. '89 Cubs, und Mal Madrigal, aber vor allem als Studiomusiker.

Diskographie

Alben

Singles/EPs

  • 2001 Happiest Place On Earth (Saddle Creek)

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
Visions
2002 Read Music / Speak Spanish
11

Kompilationsbeiträge

Referenzkasten

  • "Desparecidos", spanisch "Die Verschwundenen". U.a. Bezeichnung für Menschen, welche während der 1970er und 1980er Jahre durch die staatliche Gewalt der in Südamerika herrschenden Diktaturen oft für Monate bis Jahre ohne Verständigung der Angehörigen in Haft verschwanden und in vielen Fällen getötet wurden

Mp3

Weblinks