Das neue Brot: Unterschied zwischen den Versionen

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
(kat)
 
(Eine dazwischenliegende Version von einem anderen Benutzer wird nicht angezeigt)
Zeile 12: Zeile 12:
  
 
== Bandgeschichte ==
 
== Bandgeschichte ==
Die beiden aus dem ostfriesischen Emden stammenden Brüder [[Jakobus Siebels]] und Bernd Siebels – alias [[Jimi Orgl]] – gründeten [[1989]] das Duo '''Das neue Brot'''. Als sie [[1990]] nach [[Hamburg]] zogen, kam [[Mense Reents]] (später u.a. [[Stella]]) als drittes Bandmitglied hinzu. Ihre Einflüsse bezog die Band gleichermaßen aus [[Indierock]] wie [[Fun-Punk]] oder tanzbarer [[Elektronik]] und erhielt bald einen Vertrag bei [[L'Age D'Or]], wo [[1992]] die Singles "Fleisch" und "Messerhand" erschienen. [[1993]] folgte ebenfalls bei Lado die einzige LP der Band namens "Arbeit", ergänzt von einer Kollaborations-12" mit den Labelmates von [[Bungalow]]. [[1994]] trennten sich Das neue Brot; Jakobus Siebels gründete danach mit [[Ebba Durstewitz]] die Kritikerlieblinge [[Ja König Ja]], während Jimi Orgl einerseits solo (nunmehr unter dem Alias A Different Jimi) weitermachte sowie andererseits mit Mense Reents [[Egoexpress]] sowie mit [[Pascal Fuhlbrügge]] ([[Kolossale Jugend]]) [[Sand 11]] gründete.
+
Die beiden aus dem ostfriesischen Emden stammenden Brüder [[Jakobus Siebels]] und Bernd Siebels – alias [[Jimi Orgl]] – gründeten [[1989]] das Duo '''Das neue Brot'''. Als sie [[1990]] nach [[Hamburg]] zogen, kam [[Mense Reents]] (später u.a. [[Stella (Hamburg)|Stella]]) als drittes Bandmitglied hinzu. Ihre Einflüsse bezog die Band gleichermaßen aus [[Indierock]] wie [[Fun-Punk]] oder tanzbarer [[Elektronik]] und erhielt bald einen Vertrag bei [[L'Age D'Or]], wo [[1992]] die Singles "Fleisch" und "Messerhand" erschienen. [[1993]] folgte ebenfalls bei Lado die einzige LP der Band namens "Arbeit", ergänzt von einer Kollaborations-12" mit den Labelmates von [[Bungalow]]. [[1994]] trennten sich Das neue Brot; Jakobus Siebels gründete danach mit [[Ebba Durstewitz]] die Kritikerlieblinge [[Ja König Ja]], während Jimi Orgl einerseits solo (nunmehr unter dem Alias A Different Jimi) weitermachte sowie andererseits mit Mense Reents [[Egoexpress]] sowie mit [[Pascal Fuhlbrügge]] ([[Kolossale Jugend]]) [[Sand 11]] gründete.
  
 
== Kollaborationen ==
 
== Kollaborationen ==
Zeile 55: Zeile 55:
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==
 
-->
 
-->
[[Kategorie:Bands und Künstler|neue Brot]]
+
[[Kategorie:Deutschsprachige Band|neue Brot]]
 
[[Kategorie:Indierock|neue Brot]]
 
[[Kategorie:Indierock|neue Brot]]
 
[[Kategorie:Hamburg|neue Brot]]
 
[[Kategorie:Hamburg|neue Brot]]

Aktuelle Version vom 9. September 2010, 00:08 Uhr

Das neue Brot
Herkunft: Emden / Hamburg
Aktiver Zeitraum: 19891994
Genres: Hamburger Schule
Labels: L'Age D'Or
Line-Up:
Jakobus 17 (Jakobus Siebels)
Jimi S.D. Orgl
Mense Reents

Das neue Brot waren eine Band aus dem Umfeld der Hamburger Schule, die von 1989 bis 1994 existierte und aus denen unter anderem Egoexpress und Ja König Ja hervorgingen.

Bandgeschichte

Die beiden aus dem ostfriesischen Emden stammenden Brüder Jakobus Siebels und Bernd Siebels – alias Jimi Orgl – gründeten 1989 das Duo Das neue Brot. Als sie 1990 nach Hamburg zogen, kam Mense Reents (später u.a. Stella) als drittes Bandmitglied hinzu. Ihre Einflüsse bezog die Band gleichermaßen aus Indierock wie Fun-Punk oder tanzbarer Elektronik und erhielt bald einen Vertrag bei L'Age D'Or, wo 1992 die Singles "Fleisch" und "Messerhand" erschienen. 1993 folgte ebenfalls bei Lado die einzige LP der Band namens "Arbeit", ergänzt von einer Kollaborations-12" mit den Labelmates von Bungalow. 1994 trennten sich Das neue Brot; Jakobus Siebels gründete danach mit Ebba Durstewitz die Kritikerlieblinge Ja König Ja, während Jimi Orgl einerseits solo (nunmehr unter dem Alias A Different Jimi) weitermachte sowie andererseits mit Mense Reents Egoexpress sowie mit Pascal Fuhlbrügge (Kolossale Jugend) Sand 11 gründete.

Kollaborationen

Diskographie

Alben
  • 1993 Arbeit (CD, Lado)
Singles/EPs
  • 1992 Fleisch/Eher selten (7", Lado)
  • 1992 Messerhand/So lang/Du (7", Lado)
Sonstige

Kompilationsbeiträge

  • 1992 Mimikry-Fleisch (mit M.B.F.A.) auf "Billiger als Turnschuhe" (Lado)
  • 1992 Eher die Regel auf "Popmusik darf nicht dumm sein! - Kaufensen!" (Lado)
  • 1996 Messerhand und Ich und die Enten (Skunk Mix) auf "Bessere Zeiten klingt gut" (Lado)
  • 2005 Keine Kompromisse auf "Operation Poodle XL" (Nobistor)

Referenzbands