Cuff the Duke

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Alternative Country, Indie

Line Up

Bandgeschichte

Cuff the Duke begann in einem Wohnzimmer in Oshawa als 4-Spur Projekt von Wayne Petti und Jeff Peers. Nachdem man mit Paul Lowman und Brian Fudge die Band komplettiert hatte, konnten sie 2000 zum ersten Mal eine Bühne betreten. Nachdem Cuff the Duke einen Deal mit Three Gut Records abgeschlossen hatte, ging die Band letztendlich nur noch für den Feinschliff der Wohnzimmeraufnahmen in das House of Miracles Studio in London, Ontario. Das Ergebnis war das Debütalbum Life Stories for Minimum Wages und erschien am 15. Oktober 2002. In der Folgezeit tourte sich die Band sprichwörtlich den Arsch ab und stand u.a. mit Bands wie The Hidden Cameras, The Constantines, Broken Social Scene, Nick Cave & The Bad Seeds und Zwan auf der Bühne. 2005 landeten Cuff the Duke auf Hayden Dessers Label Hardwood Records, wo das zweite Album erschien. Ende November gab die Jeff Peers Ausstieg bekannt.

Diskographie

Alben

Kompilationsbeiträge

Trivia

  • Cuff the Duke spielten unter dem Namen "The Elk-Lake Serenaders" als Backingband für Hayden auf dessen Tour zum Elk-Lake Serenades Album.
  • Auf dem selbstbetitelten zweiten Album spielen Owen Pallett und Mike Olson Geige und Jason Tate Säge.

MP3

Weblinks