Codeine – The White Birch

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
The White Birch
Codeine
Veröffentlicht: 4. April 1994
Label & Vertrieb: Sub Pop
Albumlänge: 43:08
Produziert von: Mike McMackin
Genre: Slowcore, Postrock, Indierock
Formate: LP, CD
Singles: 1994 – Tom
Chronologie

1990Frigid Stars

The White Birch

Andere:
1992Barely Real

"The White Birch" ist das zweite und letzte Album der US-amerikanischen Band Codeine. Es gilt als eines der wichtigsten Alben der Genres Slowcore und Post-Rock.

Zum Album

Obwohl es sich in Teilen nur geringfügig von der Vorgänger-EP "Barely Real" unterschied, gelang es Codeine auf ihrem Abschiedswerk "The White Birch" von 1994 doch, ihren Entwurf einer tieftraurigen und extrem verlangsamten Version von Hardcore und Indierock (man könnte auch Slow-Emo dazu sagen) zur vollen Entfaltung zu bringen. Bassist und Vokalist Stephen Immerwahr hatte sich vom Sprech-Singen der ersten LP "Frigid Stars" inzwischen auf zwar sparsam eingesetzten, aber doch richtigen Gesang verlegt, und Songs wie Loss Leader und Tom atmeten den Geist in Noten gegossener Depression, waren dabei aber gleichzeitig so berührend, dass ein wahrhaft einzigartiger Gesamteindruck entstand. Nicht umsonst benannte sich die norwegische Band The White Birch nach ausgerechnet dieser Platte von Codeine. Die Band selbst sollte sich jedoch kurz nach Release des Albums auflösen.

Referenzkasten

  • Die Coverabbildung – eine weiße Birke – hatte eigentlich ein Bild eines bekannten amerikanischen Malers mit demselben Motiv sein sollen, was aus rechtlichen Gründen jedoch nicht zustande kam. Daher fotografierte die Band einen echten Baum.
  • Das Stück Wird ist ein neues Arrangement des Songs W, der auf der "Barely Real"-EP enthalten war. Wo es sich dort um ein reines Klavierstück handelte, wurden es auf "The White Birch" in den Sound der Gruppe mit Gitarre, Bass, Schlagzeug und Vocals übertragen. Komponist des Stückes ist Stephen Immerwahr. David Grubbs ist aber an beiden Versionen als Musiker beteiligt.

Line-Up

Tracklisting

  1. Sea (7:22)
  2. Loss Leader (4:18)
  3. Vacancy (3:37)
  4. Kitchen Light (3:36)
  5. Washed Up (4:40)
  6. Tom (5:02)
  7. Ides (5:07)
  8. Wird (6:05)
  9. Smoking Room (3:17)

Singles

Weblinks