Chromeo

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chromeo
Chromeo im November 2010 in Dublin
Chromeo im November 2010 in Dublin
Herkunft: Montreal, Kanada
Aktiver Zeitraum: seit 2001
Genres: Electronica, Funk
Labels: Turbo, Back Yard Recordings, Last Gang, Modular, Vice Recordings, K7 Records
Homepage: Chromeo.net
Line-Up:
Patrick "P-Thugg" Gemayel: Tasteninstrumente, Elektronik, Gesang
David "Dave 1" Macklovitch: Gesang, Gitarre

Chromeo sind ein Elektro-Funk-Duo aus Montreal, das durch zahlreiche Remixe und den Einsatz ihrer Songs in diversen Filmen, Fernsehserien und Computerspielen bekannt geworden ist. Ihr jüngstes Album "Business Casualty" erschien im September 2010.

Bandgeschichte

Als "die einzige geglückte jüdisch-arabische Zusammenarbeit seit Anbeginn der Menschheit" bezeichnen die beiden kanadischen Musiker Patrick "P-Thugg" Gemayel und David "Dave 1" Macklovitch ihr Duo Chromeo. Die beiden kennen sich schon seit Schulzeiten und formierten bereits mit 15 Jahren ihre erste gemeinsame Band, damals noch mit Fokus auf HipHop. Über einen Bekannten gelangt das nunmehr unter Chromeo firmierende Zweierteam 2001 an einen Plattenvertrag, doch dauert es noch bis 2004, bis mit "She's in Control" das erste vollwertige Album auf Turbo erscheint. Mit ihm setzen sich P-Thugg und Dave 1 in die Tradition des Achtziger-Synthie-Soul-Funk und können positive Kritiken ernten, doch bewegt die Platte in den Charts noch wenig. Dafür entwickelt sich die Elektro-Funk-Single Needy Girl zu einem weltweiten Clubhit, was wiederum den Boden für den Erfolg des Zweitlings "Fancy Footwork" bereitet, der 2007 erscheint. Im Zuge dieses Erfolges treten Chromeo – deren expressive Liveshows sich unter anderem durch den Einsatz von Keyboards auszeichnen, deren Ständer aus den beleuchteten Beinen von Schaufensterpuppen bestehen – weltweit auf Festivals von Glastonbury bis Lollapalooza auf, fertigen eine Unzahl von Remixen für u.a. Feist, Cut Copy und Vampire Weekend an (um ihrerseits u.a. von The Toxic Avenger, Bloc Party und MSTRKRFT geremixt zu werden) und können ihre Tracks in zahlreichen Videospielen, Werbespots und TV-Programmen unterbringen. Zudem erscheint 2009 auch Chromeos Beitrag für die "DJ Kicks"-Serie. Das jüngste Elaborat von Chromeo nennt sich "Business Casualty" und konnte erneut sehr gute Kritiken und Verkäufe erzielen.

Kollaborationen

Diskographie

Alben
Singles/EPs
  • 2004 You're So Gangsta
  • 2004 Destination:Overdrive
  • 2004 Me & My Man
  • 2004 Needy Girl
  • 2007 Fancy Footwork
  • 2007 Tenderoni
  • 2007 Bonafied Lovin
  • 2009 I Can't Tell You Why
Sonstige

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
Intro
2010 Business Casual 22

Referenzbands

Videoclips

Weblinks