Chinawoman

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chinawoman
Herkunft: Toronto, Kanada; jetzt Berlin, Deutschland
Aktiver Zeitraum: seit 2005
Genres: melodramatischer Chanson, New Wave
Labels: keines
Homepage: chinawoman.ca
Line-Up:
Chinawoman – Gesang, Keyboard, Gitarre
live:
Pascal Paquette – Gitarre
Tim Isherwood – Keyboard, Backup Gesang
Adrian Pasen – Schlagzeug

Chinawoman ist das Alias der russisch-stämmigen Kanadierin Michelle, die seit 2005 melodramatische Songs schreibt.

Bandgeschichte

Das Projekt Chinawoman kam der Eigenlegende nach zu Leben, als Michelle, in Toronto als Tochter russischer Immigranten aufgewachsen, sich ein MySpace-Profil anlegte. Ein Freund hatte ihr geraten, mit der Seite käme auch das Bedürfnis, eigene Songs zu schreiben, und tatsächlich waren bis 2007 genug Songs vorhanden für ein erstes Album „Party Girl“. Das Pseudonym Chinawoman wählte Michelle, weil sie so oft für eine Asiatin gehalten wurde. Musikalisch verschmilzt Chinawoman Einflüsse europäischer Chansons mit sowjetischer Balladen und vereint sie mit der düsteren Ästhetik von New-Wave-Synthesizer-Klängen und von ihrer tiefen Stimme gesungenen, melodramatischen Melodien. Bald schon hatte Chinawoman zahlreiche Fans auch in Osteuropa und Russland. 2010 veröffentlichte Chinawoman ihr zweites Album „Show Me the Face“ und zog nach Berlin. Für 2011 sind auch erstmals Konzerte in Osteuropa und Russland geplant sowie Auftritte auf Festival wie Avant Festival (Russland), Fusion Festival und Leipzig Pop Up.

Diskographie

Alben
Singles/EPs
  • 2007 Singles, Demos, Etc

Referenzbands

Videoclips

Weblinks