Casiotone for the Painfully Alone

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Lo-Fi, Singer-Songwriter

Line-Up

Einmann-Projekt von Owen Ashworth

Bandgeschichte

Ashworth begann mit dem Musik Machen 1997, nachdem er die Filmschule schmiss. Die ersten drei Alben wurden nur mit batteriebetriebenen Casio-Keyboards und Elektronik auf einem 4-Spur-Gerät aufgenommen.

Für das 2006er Album Etiquette betrieb Ashworth einen höheren Produktionsaufwand. Er lässt ein veritables Mini-Orchester auffahren: Diverse Synthesizer, Drumcomputer sowie echtes Schlagzeug, Flöten, Gitarre, Piano und einiges mehr gibt es zu erleben.

Kollaborationen

Auf "Etiquette": Jherek Biscoff (von The Dead Science und Degenerate Art Ensemble) und Jason Quever (The Papercuts und Pan American Recording Studio)

Diskographie

  • 1999: Answering Machine Music: A Brief Album in Twelve Parts, via Cassingle USA (eigenes Label).
  • 2001: Pocket Symphonies for Lonesome Subway Cars, via Tomlab
  • 2003: Twinkle Echo
  • 2006: Etiquette
  • 2009: Vs. Children

Singles/EPs

Compilations

Referenzbands

Videoclips

Coverversionen

Casiotone for the Painfully Alone covern...

Casiotone for the Painfully Alone werden gecovert von...

MP3s

Weblinks