Another Damned Seattle Compilation

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Another Damned Seattle Compilation: A Northwest Tribute to The Damned
Veröffentlicht: 18. November 1991
Label & Vertrieb: Dashboard Hula Girl Records
Albumlänge: 53:57 Min.
Genre: Tribute-Album
Formate: CD

"Another Damned Seattle Complation" ist ein Tribute-Album an die britische Punkband The Damned.

Zum Album

Als der Hype um die nordwestamerikanische Stadt Seattle und ihre Musikszene Ende 1991 langsam anrollte, erschien dieses Tribute an die einflussreiche britische Punk- und Gothic-Band The Damned. Auf "Another Damned Seattle Compilation" (man beachte den doppelsinnige Wortwitz) huldigten achtzehn Bands aus der Region ihren Helden, darunter Namen wie Mudhoney, The Posies, Love Battery, Fastbacks, Coffin Break und Young Fresh Fellows, wobei Letztere mit Fan Club und Life Goes On gleich zwei Titel einspielten. Die beiden größten Damned-Hits werden von Hammerbox (New Rose) und Skin Yard (Machine Gun Etiquette) interpretiert. Wie bei Tribute-Alben mitunter üblich, gesellten sich hierbei auch einige One-Offs unter die Interpreten, so taten sich die Fastbacks-Musikerinnen Kim Warnick und Lulu Gargiulo mit zwei weiteren Mitstreiterinnen für Psychomania zu Motorhoney zusammen, während Whitey eine Kollaboration der Chemistry Set- und Pure Joy-Musiker Scott Sutherland, Scott Vanderpool und Bryan Learned darstellte, die das Stück Wait for the Blackout coverten.

Tracklisting

  1. The Purdins: 1 of the 2 (2:25)
  2. Young Fresh Fellows: Fan Club (2:57)
  3. Coffin Break: Love Song (2:30)
  4. Skin Yard: Machine Gun Etiquette (1:32)
  5. Gas Huffer: Suicide (3:18)
  6. The Accüsed: Neat Neat Neat (1:55)
  7. Love Battery: I Just Can't Be Happy Today (3:00)
  8. Motorhoney: Psychomania (3:29)
  9. Freak: AntiPope (2:35)
  10. Flop: Disco Man (3:12)
  11. Hammerbox: New Rose (2:26)
  12. Derelicts: Born to Kill (2:18)
  13. Gruntruck: Nasty (3:39)
  14. Mudhoney: Stab Your Back (0:50)
  15. The Posies: Smash It Up (3:16)
  16. Big Satan, Inc.: Melody Lee (2:17)
  17. Whitey: Wait for the Blackout (4:35)
  18. Fastbacks: Hit or Miss (2:35)
  19. Young Fresh Fellows: Life Goes On (4:41)

Referenzkasten

  • Das Cover des Albums stellt ein Reenactment des Damned-Albumcovers zur LP "Damned Damned Damned" dar, bei dem die Seattle-Musiker Kurt Bloch (u.a. Fastbacks), Dan Peters (u.a. Mudhoney), Matt Wright (Gas Huffer), Paul Schurr (Flop) und Blaine Cook (The Accüsed) mit tortenbeschmierten Gesichtern die Pose der Damned-Musiker einnehmen.

Trivia

  • Eigentlich hätten auch noch die Sub Pop-Flaggschiffbands Nirvana, TAD und Cat Butt auf dem Album vertreten sein sollen, was aufgrund von Termin- und Vertragskonflikten jedoch nicht zustandekam.