Altin Village & Mine Records

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Altin Village & Mine Records
Ort: Leipzig / Berlin
Aktiver Zeitraum: seit 2001
Vertriebe: Morr Music (Weltweit)
a-musik (Weltweit)
Forced Exposure (USA)
Goodfellas (Italien)
Indigo (Deutschland)
Konkurrent (BeNeLux)
La Baleine (France)
P*Dis (Japan)
Shellshock (UK)
und weitere ...
Homepage: Webseite

Geschichte

Label

Altin Village & Mine war bis Dezember 2013 ein in Dresden und Leipzig ansässiges Label, seit Mitte 2014 agieren es von Leipzig und Berlin aus. Die Wurzeln liegen in der DIY- und Punk-Szene und so diente das Label zunächst als Plattform für die erste Veröffentlichung der eigenen Band. Zu den Artists gehören u.a. internationale Künstler*innen wie:

etc. aber auch deutsche Acts wie beispielsweise:

und viele weitere mehr.

Festival

Seit 2008 veranstaltete das Label im Mai ihr zweitägiges La Familia Y Amigos – Festival im Leipziger Conne Island und UT Connewitz. Jenes wurde von Jungle World, Testcard, Opak, Persona Non Grata, Beatpunk und Rote Raupe präsentiert und folgende Künstler*innen standen unter anderem auf der Bühne:

Außerdem wurde das Festival durch einen Vortrag von Martin Büsser bereichert. Darüberhinaus wurde der musikalische Rahmen mit Dokumentationen wie The Black Power Mixtape 1967—1975, Wild Combination — A Portrait Of Arthur Russell und Todd P. Goes To Austin ergänzt. Map.ache, Polo, beide vom Leipziger Label KANN und der Nachdigital Festival Organisator und Holger Label Betreiber Steffen Bennemann gestalteten den musikalischen Rahmen der Aftershow – Party. 2011 wurde das Festival letztmalig durchgeführt.

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Vorbereitung

  • AVM 065 PTTRNS – »Material Und Geschichte« LP/Digital
  • AVM 066 Fenster – »The Room« LP/CD/Digital

Weblinks