A&M Records

Aus indiepedia.de
(Weitergeleitet von A&M)
Wechseln zu: Navigation, Suche

A&M Records wurden 1962 in Los Angeles gegründet und 2000 von Universal aufgekauft.

Genres

Rock, Pop, Alternative Rock

Info

1962 beschlossen die Musiker und Produzenten Herb Alpert und Jerry Moss, eine neue Plattenfirma zu gründen, um die damalige Dominanz von Columbia, RCA und Decca auf dem US-amerikanischen Musikmarkt anzugreifen. Ihr Label nannte sich zunächst Carnival Records, mußte aufgrund der Namensgleichheit mit einer anderen Firma jedoch umbenannt werden, so dass die beiden Gründer einfach ihre Anfangsbuchstaben - A&M - verwendeten. Vom Gründungsjahr bis zu den 80er Jahren veröffentlichten A&M zahlreiche Erfolgskünstler aus Pop, Rock und anderen Genres, so u.a. Joe Cocker, Cat Stevens, The Police, Supertramp, Bryan Adams, Sting und Janet Jackson. Im Indie/Alternative-Bereich sind vor allem Soundgarden, Temple Of The Dog, Therapy?, Monster Magnet und 16 Horsepower als wichtige A&M-Signings zu nennen. Ab den 90er Jahren erfuhr das Label allerdings einen Abwärtstrend in den Verkaufszahlen, und nach diversen internen Umstrukturierungen wurden A&M Records 1993 zunächst von ihren Gründern verkauft und schließlich im Jahre 2000 vom neuen Mega-Major Universal geschluckt.

Band-Roster (Auswahl)

Trivia

  • Die erste Veröffentlichung auf A&M war Herb Alperts eigene Band, Herb Alpert and the Tijuana Brass.
  • 1976 waren die Ur-Punker der Sex Pistols kurzzeitig im Band-Roster, flogen jedoch umgehend wegen schlechten Betragens wieder raus.

Weblinks