1996

Aus indiepedia.de
Version vom 15. November 2008, 15:33 Uhr von Typobot (Diskussion | Beiträge) (Bot: Kosmetische Änderungen)
Wechseln zu: Navigation, Suche

1970er | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er
1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001


Der Song zum Jahr

Historische Ereignisse

  • 10./11. August: Oasis spielen in Knebworth vor 125.000 Zuschauern pro Tag (also 250.000 Besuchern insgesamt) das bis dahin größte open-air-Konzert einer einzelnen Band in Europa

Bandauflösungen und -wiedervereinigungen

Auflösung Comeback-Alben und Re-Unions

Jahrescharts (Kritiker)

NME: Album Spex: Album Musikexpress: Album

keine weiteren Platzierungen festgelegt

NME: Singles Spex: Singles

Anmerkung: keine Rangfolge im Rolling Stone, keine Jahrescharts bei Intro, Visions

Der Song zum Jahr

Gestorben

Wichtige Veröffentlichungen

Singles:

Nummer 1 Hits

  • The Earth Song – Michael Jackson (5W, incl 1995)
  • Gangsta's Paradise – Coolio (8W, incl 1995)
  • Missing – Everything But The Girl (2W)
  • Spaceman – Babylon Zoo (1W)
  • Lemon Tree – Fool's Garden (4W)
  • Children – Robert Miles (7W)
  • They Don't Care About Us – Michael Jackson (3W)
  • Macarena – Los del Rio (4W)
  • Killing Me Softly – The Fugees (9W)
  • I Can't Help Myself – The Kelly Family (2W)
  • Wannabe – Spice Girls (4W)
  • Zehn kleine Jägermeister – Die Toten Hosen (4W)
  • Quit Playing Games – Backstreet Boys (4W)
  • Verpiss' dich – Tic Tac Toe (1W)
  • Time To Say Goodbye – Sarah Brightman & Andrea Bocelli (12W, incl. 1997)

Weblinks