indiepedia.de:Multimedia

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seit neuestem ist es möglich, nicht nur Text auf indiepedia zu sehen, sondern auch Bilder.

Hier einige Grundsätze für den Umgang:

Bilder

siehe dazu auch Hilfe:Bilder

Auf Grund der nicht ganz einfachen Rechtslage ist es nur erlaubt, Bilder in der indiepedia zu veröffentlichen, an denen man selbst die Rechte hat oder die eindeutig unter einer freien Lizenz (z.B. Creative-Commons) stehen.

  • Das können bei Bands und Künstler sein: Selbst gemachte Aufnahmen aus dem öffentlich zugänglichen Raum. Also Konzerte, Festivals, u.ä.
  • Für Fanzines, Blogs, u.ä. sollte der Betreiber oder Inhaber damit einverstanden sein.
  • Grundsätzlich gilt: Es werden keine Tauschgeschäfte eingegangen, Veröffentlichte Bilder auf indiepedia verpflichten also zu keinen Gegenleistungen.
  • Pro Seite sollte sich ein Bild im oberen Abschnitt befinden. Falls mehr Bilder gewünscht werden, sollte der Artikel groß genug sein. Ansonsten empfiehlt sich eine Abstimmung über das passendste Bild.

Videos

Videos werden im Gegensatz zu Bildern nicht von indiepedia bereitgestellt, sondern stammen von bekannten Videoplattformen. Da bei Youtube durch eine Rahmenvereinbarung mit der GEMA alle GEMA-Ansprüche an Musik abgegolten sind[1], ist diese Plattform zu bevorzugen. Grundsätzlich sollen Videos nur in Song-Artikeln eingebettet werden.

Youtube

Aus der URL http://www.youtube.com/watch?v=5nyQuICDv2U wird ein Teil entnommen und folgendermaßen eingebettet:

{{#widget:YouTube|id=5nyQuICDv2U}}

Für breite Bildschirme lassen sich auch zwei Videofenster nebeneinander gruppieren. Zu diesem Zweck schreibt man entweder zwei YouTube Fenster oder zwei Vimeo Fenster zweispaltig zusammen. Eine gemischte Gruppierung von YouTube und Vimeo sieht nach Anpassung des YouTube Fensters so aus:

{|width="100%" align="center"|
|width="50%" valign="top"|
*Text
{{#widget:Vimeo|id=109976691}}
*Text
|width="50%" valign="top"|
*Text
{{#widget:YouTube|id=5h5rHVnrqnI|width=400|height=300|}}   
*Text
|-
|}

siehe auch

Quellen

  1. Pressemitteilung der GEMA vom 9. November 2007