Young Scientist

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Young Scientist
Herkunft: Seattle, Washington, USA
Aktiver Zeitraum: 19781981
Genres: Electronica, Ambient, Avantgarde
Labels: Palace of Lights
Vinyl on Demand
Line-Up:
James Husted: Synthesizer
Roland Barker: Synthesizer
Marc Barreca: Synthesizer

Young Scientist waren ein experimentelles Elektronik-Improvisations-Trio aus Seattle, das von 1978 bis 1981 aktiv war.

Bandgeschichte

Abseits der Punk-Gemeinde im Seattle der 1970er Jahre entstand in der späteren Grunge-Metropole damals auch eine kleine, aber sehr aktive Zelle von Kunsthochschulstudenten und anderen Avantgarde-Freaks, die ausgiebig die Möglichkeiten der elektronischen Musikerzeugung erkundeten. Als Pioniere jener Szene kann man wohl das Trio Young Scientist betrachten, das aus James Husted, Roland Barker und Marc Barreca bestand. Man experimentierte mit früher Samplingtechnik, analogen Synthesizern und anderen Geräten, live begleitet durch Projektionen und Lichtinstallationen zwischen Kunstperformance und Konzert. Young Scientist spielten rein auf Improvisationsbasis, nahmen jedes ihrer Konzerte auf Band auf und veröffentlichten in den Jahren 1979 und 1980 insgesamt drei Cassetten mit ihrer Musik im Selbstverlag. Daneben arbeiteten die drei Wizards auch noch in anderen Konstellationen wie Body Falling Downstairs oder Audio Leter zusammen. 1981 erfuhr der zeitgleich bei den Proto-Grungern Blackouts spielende Barker dann einen mittleren Schicksalsschlag, als ihm sein Synthesizer aus dem Proberaum gestohlen wurde. Bei den Blackouts ging er daraufhin zum Saxophon über, während es für Young Scientist hingegen das Aus bedeutete. James Husted war noch mit Danny Eskenazi (u.a. Engram Records) bei K7SS und dem Projekt Just a Visitor aktiv, Marc Barreca bei Savant und als Solokünstler bei dem Palace of Lights-Label, bei dem er noch heute veröffentlicht; Barker brachte mit Husted noch ein Tape unter dem Namen Sequencer People heraus und spielte nach dem Ende der Blackouts unter anderem bei Ministry.

2016 wurde eine Zusammenstellung von Young Scientist-Tracks erstmals auf Vinyl veröffentlicht, als das deutsche Kleinlabel Vinyl on Demand die Kompilations-LP "Young Scientist" herausbrachte.

Diskographie

Sonstige
  • 1979 Over Low Trees... (MC, Eigenvertrieb)
  • 1979 Results Not Answers (MC, Eigenvertrieb)
  • 1980 Live Sciences (MC, Eigenvertrieb)
  • 2016 Young Scientist (LP-Kompilation, Vinyl on Demand)

Referenzbands