Wolfman

Aus indiepedia.de
Version vom 27. Juni 2005, 10:01 Uhr von Christian (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Drug Buddy von Pete Doherty of The Libertines fame und eine obskure Gestalt in der britischen Musikszene. Dank Pete Dohertys vocals ging Wolfmans erste Single, die zarte Ballade For Lovers, in die britischen Top-Ten. Auf der b-Seite spielte fellow Libertine Carl Barat Gitarre zu dem von Pete Doherty geschriebenen Song "Back From The Dead".

Ohne Pete lief es für Wolfman nicht mehr so glücklich, was chart-success anging: seine zweite Single "Napoleon" schaffte kaum noch den Sprung in die britischen top75. Eigentlich eine Schande, denn Wolfman verwirklicht mit diesem sechsminütigen popkulturellen Referenzhöllenbrett erstmals sein Potential: düster, hinterhältig, allwissend murmelt und schreit er uns direkt von the gutter arcadias an. Londons Lou Reed auf Smack.

Live spielen Pete Dohertys Babyshambles einen Song namens "Wolfman", der selbstredend nach dem Herrn selbst benannt ist.


Diskografie