Witch House

Aus indiepedia.de

Witch House ist eine seit 2010 durch diverse Blogs geisternde Musikrichtung, die oft als düstere Variante des ebenfalls 2010 populär gewordenen Genres Chillwave angesehen wird. Im Zusammenhang mit Witch House fallen oftmals auch folgende alternative Genrebezeichnungen: Ghost Drone, Zombie Rave, Slo Wave und Drag. Ein Merkmal diverser Witch-House-Musiker sind Dreiecks- oder andere geometrische Symbole im Bandnamen oder in Songtiteln.
Die Musik zeichnet sich durch Lo-Fi-Synthesizer, an Old School Hip-Hop oder mehr noch Electro erinnernde Drum-Machine-Sounds, Delay- und Reverb-Effekte sowie durch die Verwendung von Drones und Samples aus. Man orientiert sich musikalisch an so verschiedenen Genres wie Dubstep, Gangsta Rap, New Wave, Black Metal, Dark Ambient, Drone-Doom und Industrial. Auch sind Ähnlichkeiten zu Bands wie Crystal Castles, HEALTH, Burial und Fever Ray auszumachen.
Oft wird versucht auf ironische oder auch ernsthafte Weise düstere und okkulte Bilder zu provozieren. Dementsprechend bestehen die bisherigen Witch-House-Musikvideos unter anderem aus Ausschnitten von alten Horror-Filmen, psychedelischen Videoeffekten etc.

Als Weiterentwicklung der Musikrichtung Witch House entstand im Frühsommer 2011 das eigenständige Genre Seapunk.

Inhaltsverzeichnis

Bands

Labels

Die wichtigsten Witch-House-Label sind Disaro aus Texas sowie Tri Angle und Pendu Sound Recordings aus New York. Weitere bekannte Labels sind Phantasma Disques und Tundra Dubs. Daneben gibt es unzählige Kleinst-Internet-Labels die in den Bereichen Witch-House, Chill-Wave und anderen obskuren Electro-Genres ausschließlich digital veröffentlichen.

Siehe auch

Seapunk

Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Inhalt
Bilder
Werkzeuge