Waggle-Daggle Records

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Waggle-Daggle Records ist ein Musiklabel, welches im Jahre 2002 in Frankfurt von Maurizio Ameloot und Daniel Theuerkaufer gegründet wurde. Erste Band auf dem Label war Verlen, die Band von Maurizios Bruder Joel. 2003 wurde das Label als GbR eingetragen und zog in die Räumlichkeiten des Frankfurter Labels Hazelwood, wo es auch das Hazelwood Studio mitnutzte. Mit Broken Silence fand Waggle-Daggle Records auch bald einen Vertrieb. 2006 zogen Ameloot und Theuerkaufer nach Berlin, 2007 zog Theuerkaufer weiter nach Freiburg, was jetzt Hauptsitz des Labels ist.

Künstler

Veröffentlichungen

GG#011 Verlen – Verlen (30. Januar 2009)
GG#010 Sushimob – The Controls And Their Function (16. Oktober 2006)
GG#009 Kanmantu – Happy Around The Corner E.P. (5. Mai 2006)
GG#008 Cloroform – Cracked Wide Open (28. November 2005)
GG#007 Skagen – Sorry, Sun! (19. September 2005)
GG#005 Verlen – Tour Of The Broken Hearts (21. März 2005)
GG#004 Rosapowerclub – Losfahrn (14. Juni 2004)
GG#003 Sushimob – The Glen Venus E.P. (4. Mai 2003)
GG#002 meandmyfriends Sampler Vol. 2 (1. April 2003)
GG#001 Verlen – Beach life (1. November 2002)

Weiterhin wurden als kostenlose Promotion mehrere Label-Sampler in Handarbeit gefertigt und bei Konzerten und anderen Veranstaltungen an die Gäste und Fans verschenkt.

Links