Tortoise

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tortoise
Tortoise
Tortoise
Herkunft: Chicago, USA
Aktiver Zeitraum: seit 1990
Genres: Post-Rock
Labels: Thrill Jockey
Homepage: trts.com
Line-Up:
Doug McCombs
Bass, Hawaiigitarre
John Herndon
Schlagzeug, Percussion, Vibraphon, Xylophon, Keyboards, Sequencing
John McEntire
Gitarre, Schlagzeug, Percussion, Marimba, Modular Synthesizer, Ring Modulator Guitar, elektronisches Cembalo
Dan Bitney
Schlagzeug, Gitarre, Keyboards, Drum Programming, Bass, Percussion, Vibraphon, Marimba, Saxophon
Jeff Parker
Gitarre, Bass, Vibraphon, Keyboards
Ehemalige Mitglieder:
Bundy K. Brown (bis 1995)
David Pajo (bis 1998)

Tortoise sind eine instrumentale Postrock-Band, die 1990 in Chicago, Illinois gegründet wurde.

Bandgeschichte

Ende der 1980er Jahre, nachdem Doug McCombs und John Herndon einige Zeit mit Michael Cergizan zusammen in der Band Simple gespielt hatten, verließ Cergizan das Trio, und McCombs und Herndon spielten zusammen als Duo weiter, das seinen Schwerpunkt in rhythmuslastigen Songs setzte. Das führte zu einer ersten Studioarbeit im Jahr 1990, die sie in Steve Albinis Basement-Studio brachte. Das Ergebnis wurde jedoch nie veröffentlicht.

Bundy K. Brown und John McEntire trafen ungefähr 1991 zu dem Duo, das die Idee verfolgte, die vorhandenen Lieder ihrer Rhythmussektion mit weiteren Instrumenten anzureichern. Zu dieser Zeit (1992) nannte sich die Gruppe Mosquito, doch diesen Namen durften sie nicht weiter verwenden, was nach längeren Diskussionen zum Namen Tortoise (engl.: Landschildkröte) führte. Wenig später ging John McEntire noch auf ein College, das er 1993 abschloss, und die ersten Veröffentlichungen erschienen kurz darauf. Ende 1993 erschien dann auch das erste Album ("Tortoise"), und die Band bekam ein neues Mitglied, nämlich Dan Bitney. Doch das war nicht die einzige personelle Veränderung, denn schon ein Jahr später, nach einigen Live-Auftritten, verließ Bundy K. Brown die Gruppe und wurde Anfang 1995 von David Pajo (zuvor bei den Post-Rock-Pionieren Slint) ersetzt.

1995 verließen Tortoise Chicago und zogen nach Vermont, um an ihrem nächstes Album zu arbeiten. Hier wohnte die Band für einige Zeit auf einer Farm, erarbeitete neue Stücke, fuhr dann aber wieder zurück, um in McEntires Studio die Aufnahmen zu "Millions Now Living Will Never Die" zu beginnen. Anfang 1996 wurde das Album veröffentlicht, und eine Tour führte sie zusammen mit Stereolab nach England. Mit The Sea and Cake und Trans AM spielten sie auch einige Shows in Deutschland.

Ende 1997 begannen Tortoise die Arbeiten an ihrem nächsten Album in dem neuen Soma Electronic Music Studios von John McEntire, zusammen mit dem neuen Bandmitglied Jeff Parker. Doch die jetzt sechsköpfige Band musste sich schon Anfang 1998 wieder von David Pajo verabschieden, der andere musikalische Ziele verfolgen wollte (u.a. als Mitglied der kurzlebigen Smashing Pumpkins-Nachfolgeband Zwan). Im selben Jahr erschien dann der Longplayer "TNT". Nach dieser Veröffentlichung nahmen sich die Bandmitglieder mehr Zeit für ihre Soloprojekte, fanden sich aber im Jahr 2000 wieder zusammen, um an einem neuen Album zu arbeiten und eine kleine US-Tour zu absolvieren. Anfang des Jahres 2001 wurde "Standards" veröffentlicht, und die Band kuratierte das All Tomorrow's Parties-Festival.

Es folgte das Album "It's All Around You" im Jahre 2004. Im gleichen Jahr kuratierten sie wieder das ATP-Festival, diesmal zusammen mit Mogwai und Shellac. Eine Zusammenarbeit mit Will Oldham brachte 2006 schließlich das Album "The Brave and the Bold" hervor, das ausschließlich Coverversionen enthält.

Die Musik von Tortoise wurde anfangs meist beschrieben als neue Musik mit Einflüssen aus Krautrock, Dub, minimalistischer elektronischer Musik in Verbindung mit Jazz. Tortoise sind eine instrumentale Band und werden häufig als Mitbegründer des Post-Rock genannt.

Kollaborationen

mit Will Oldham a.k.a. Bonnie 'Prince' Billy das Album "The Brave and the Bold"

Diskographie

* für die komplette Diskographie siehe den Artikel Tortoise-Diskographie

Kompilationsbeiträge

Coverversionen

Tortoise covern

Tortoise werden gecovert von...

  • Adem - Gamera (auf "Takes")

Referenzbands

MP3s

Tortoise-Songs zum Gratis-Download sind zu finden auf betterPropaganda.com

Weblinks