The Vincent Black Shadow

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Alternative Rock

Line-Up

Bandgeschichte

Rob Kirkham und Cassandra Ford lernten sich im Jahre 2000 in einer Bar kennen und begannen, miteinander Musik zu machen. 2002 begann die Zusammenarbeit mit einem philippinischem Label, das versuchte Cassandra Ford zu einem asiatischen Pop-Sternchen aufzubauen. Da die Songs von Kirkham und Ford nicht ins Bild passten, wurde nichts aus den Plänen des Labels.

Zurück in Vancouver gründete Cassandra mit Rob und den beiden anderen Kirkham-Brüdern schließlich die Band The Vincent Black Shadow. Die Band wurde von Bodog Music unter Vertrag genommen und veröffentlichte im Juli 2006 ihr Debütalbum „Fear's in the Water". In Deutschland spielten TVBS im Herbst 2006 einige Konzrte im Vorprogramm von Bif Naked.

Cassandra Ford ist neben Gesang und Texten auch für das Artwork der Band verantwortlich.

Diskographie

Alben
Singles
  • 2006 Metro
  • 2007 Control
  • 2007 Fears in the Water

Referenzkasten

  • Der Bandname geht zurück auf ein Motorrad gleichen Namens, das von Philipp Vincent in den 40er Jahren gebaut wurde. Dieses Motorrad wird in Hunter S. Thompsons Roman „Fear and Loathing in Las Vegas" umfassend erwähnt, wo Rob Kirkham auf den Namen stieß und ihn für die Band auswählte.

Trivia

  • Cassandra Ford war ein paar Jahre Computerspieltesterin für EA Games.
  • In Anlehnung an Hunter S. Thompsons 'Gonzo-Journalismus' nennt Rob Kirkham den eklektischen Stil der Band 'Gonzo-Musik'.
  • Die Position des Keyboarders oder der Keyboarderin ist nicht eindeutig besetzt. Mary Ancheta wird in vielen Quellen als Bandmitglied genannt, taucht aber nicht auf Bandphotos auf, ist als Gastmusikerin in den Liner Notes der CD aufgeführt und war zumindest auf der Deutschlandtour mit Bif Naked nicht dabei.

Weblinks