The View

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

The View wurde im Jahr 2004 in Dundee, Schottland gegründet. Seit 2005 spielt die vierköpfige Indie-Rock Band aktiv, unter anderem als Support für die Babyshambles, Primal Scream und The Undertones.

Genre

Britpop, Indie-Rock

Line-Up

Bandgeschichte

Die Bandmitglieder gingen zusammen auf die St. John's High School in Dundee. Hier spielten sie auf Talent-Wettbewerben ein Programm aus eigenen Songs und Coverversionen. Nach der Schule schrieben und probten sie neue Songs in einem Nebenraum der Kneipe The Bayview Pub, welcher die Band auch ihren Namen verdankt. Kurze Zeit später zog die Band in einen Probenraum im The Doghouse, einem Veranstaltungsort für Konzerte in Dundee, um. Der erste Auftritt der Band fand dort am 13. März 2005 statt.

Die Band schrieb weiterhin neues Material und trat häufig im The Doghouse und in anderen Veranstaltungsorten auf. Durch die ständig wachsende Fan-Gemeinde wurde auch der lokale Promoter und Entertainment Manager des Doghouse, John (Lemuria) More, auf die Band aufmerksam. John More machte die Band mit ihrem jetzigen Manager, Grant Dickson, und dem Produzenten ihres Debut-Albums, Robin Wynn Evans, bekannt. Dickson und Evans trennten sich später von More und dessen Firma, Lemuria, und gründeten ihre eigene PR-Agentur Two Thumbs. Nachdem kurzzeitig beide Agenturen mit The View zusammenarbeiteten, übernahm Two Thumbs das Band-Management.

Am 29. Oktober 2005 wurde ein Auftritt im Doghouse und ein Interview der Band professionell gefilmt. Aus diesem Video, auch bekannt als "Halloween footage", wurden die Songs "Posh Boys" und "Comin' Down" zum Download ins Internet gestellt. Kurze Zeit später wurden The View vom lokalen Label Two Thumbs unter Vertrag genommen, und veröffentlichten die EP "The View" anfang 2006. Außerdem nahm die Band eine Demo-CD, die auf der Homepage von Two Thumbs zum Download bereitgestellt wurde, auf, und produzierte Videos zu ihren Songs "Face for the Radio" und "Wasted Little DJs". Als Pete Doherty, Sänger der Band Babyshambles, The View vor einem seiner Auftritte in Dundee traf, bat er sie darum, am Abend als Vorband für die Babyshambles aufzutreten. Wenige Monate später spielten The View als offizielle Vorband der Babyshambles auf einer nationalen Tour. Während dieser Zeit wurden auch Radiosender auf die Band aufmerksam, am 8. Februar 2006 wurde ihr Song "Wasted Little DJs" auf BBC Radio 1 in einer Show zusammen mit The Kooks und Be Your Own Pet gespielt. Der Radiosender Xfm Scotland nahm eine Unplugged-Session mit den Liedern "Face For The Radio", "Wasted Little DJs", "Superstar Tradesman" und "Same Jeans" für eine Show am 3. Mai 2006 auf.

Im Frühjahr 2006 wurden The View von 1965 Records, einem Tochterunternehmen von Columbia Records, unter Vertrag genommen. Im Sommer 2006 nahm die Band ihr Album mit Owen Morris, der auch schon als Produzent für Oasis und The Verve, auf. Am 7. August 2006 erscheint die erste Single "Wasted Little DJs". Der erste große Auftritt von The View fand am 14. Mai 2006 bei One Big Weekend des Radiosenders BBC Radio 1 in Dundee statt. Desweiteren trat die Band bei dem Festival T in the Park am 8. Juli 2006 auf. Nach zwei Top 20-Singles schafft es die dritte Single "Same Jeans" im Januar 2007 auf Platz 3. Nur eine Woche später gelingt der Band überraschenderweise ein noch größerer Erfolg, da das Debütalbum "Hats Off To The Buskers" Nr.1 in der britischen Charts wird.

Diskographie

Alben

Singles/EPs

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH S F NOR FIN NZ
2007 Hats Off to the Buskers 89 1
2009 Which Bitch? 4
2011 Bread and Circuses 14
Singles
2006 Wasted Little DJs 15
2006 Superstar Tradesman 15
2007 Same Jeans 3
2007 The Don 33
2008 5Rebeccas 57
2009 Shock Horror 64

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
NME
2007 Hats Off To The Buskers
48
Singles
2006 Wasted Little DJs
9

Trivia

  • Am 27. Februar 2006 wurde Schlagzeuger Steve zusammen mit Pete Doherty in Birmingham verhaftet, da er eine Einbahnstraße missachtet hatte.

Referenzbands

Coverversionen

The View covern...

Videoclips

Weblinks