The Ting Tings

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Ting Tings
The Ting Tings live am 19. März 2009 in Philadelphia
The Ting Tings live am 19. März 2009 in Philadelphia
Herkunft: Salford, England
Aktiver Zeitraum: seit 2006
Genres: Indierock, Electrorock, Pop
Labels: Switchflicker
Legendre Starkie Records
Columbia Records
Homepage: thetingtings.com
Line-Up:
Jules De Martino (Schlagzeug, Gesang)
Katie White (Gesang, Gitarre, Bass)

Bandgeschichte

Jules De Martino und Katie White sind beide schon als Teenager in Bands, De Martino bei Babakoto und Mojo Pin, White bei der Girl Group TKO. Sie lernen sich noch während dieser Zeit kennen, gründen Dear Eskiimo und kommen bei Mercury Records unter, lösen sich jedoch bald wegen interner und labelbedingter Schwierigkeiten wieder auf. Frustriert gründen sie The Ting Tings und veranstalten Privatparties, die bald großen Zulauf haben. 2007 veröffentlichen sie erste limitierte Singles, die sie weiter bekannt machen. Sie spielen beim Glastonbury, bekommen einen Vertrag bei Columbia und touren extensiv. 2008 erscheinen dann die ersten Major-Singles, der Song Shut Up and Let Me Go wird bei einem iPod-Werbespot verwendet. Die erste Chartsverbuchung ist gleich die Nr.1 der britischen Single-Charts mit That's Not My Name. Im Mai 2008 erscheint das Debütalbum "We Started Nothing", das ebenfalls die Spitzenposition der Charts erreicht. 2009 will die Band in Paris mit den Arbeiten für ein zweites Album beginnen. Die Aufnahmen finden dann in Berlin statt und das Album trägt den Titel "Kunst".

Diskographie

Alben
Singles/EPs

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US US Indie A CH S F I NOR NL DK POR FIN MEX AUS NZ
2008 We Started Nothing 59 1 78 8 57 28 21 20 22 29
Singles
2008 That's Not My Name 42 1 39 39 56 23 59 10 8 8
2008 Great DJ 33
2008 Shut Up and Let Me Go 43 6 52 48 65 44
2008 Be the One 28
2009 We Walk 58
2010 Hands 29

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
NME Musikexpress Intro Les Inrocks Spex Musikexpress Intro
2008 We Started Nothing 12 34 49 39
Singles
2007 That's Not My Name 6
2008 Great DJ 13
2008 That's Not My Name 4 49 24 14 28

Referenzbands

Remixes

The Ting Tings werden geremixt von...

Videoclips

Weblinks