The Swipes

Aus indiepedia.de
The Swipes
The Swipes in der Besetzung seit Juni 2013
The Swipes in der Besetzung seit Juni 2013
Herkunft: Frankfurt am Main, Mainz, Darmstadt
Aktiver Zeitraum: seit 2008
Genres: Indie-Rock, Garage-Punk
Homepage: the-swipes.de
Line-Up:
Stefan Becker (Gesang, Gitarre)
Thomas Striffler (Gesang und Gitarre bis Mai 2013)
Stefan Schlößer (Gitarre ab Juni 2013)
Udo T. (Bass)
Jens Pätsch (Schlagzeug)

The Swipes wurden 2007 in Frankfurt am Main gegründet.

Inhaltsverzeichnis

Bandgeschichte

Unter dem Namen The Swipes fanden sich im Sommer 2007 vier Musiker zusammen, die jeweils schon einiges an Banderfahrung vorzuweisen hatten. Dies gilt vor allem für den Sänger/Songwriter und Gitarristen Stefan Becker, der mit Formationen wie Swoons, Psycho Gambola und The Popzillas diverse europäische Länder bereist hatte, dabei unter anderem im Liverpooler Cavern Club zu Gast war, vielfach von der britischen Radio-DJ-Legende John Peel gespielt wurde und auch im deutschen Radio und Fernsehen häufig auf Sendung ging. Stilistisch waren diese Bands, die etliche Alben auf den Markt brachten, im Indierock-Genre angesiedelt, teils mit Pop-, teils mit Punk-Akzent.

The Swipes schlugen von Beginn an eine ähnliche Marschrichtung ein, wobei sich hier indes schnell der Bereich Garage-Punk als Hauptschwerpunkt herauskristallisierte. Bereits im Herbst 2007 nahm das Quartett eine 5-Track-Promo EP auf. Nach diversen Club- und Festivalauftritten hatte die Band bald darauf Material für ein komplettes Album gesammelt. Als Produzenten gewann sie Oliver Rüger, den man in der Branche vor allem als Songwriter, Gitarrist und musikalischen Begleitband-Leiter des Popstars Sasha kennt, der aber auch im Indie-Rockbereich über reichlich Renommee und Erfahrung verfügt. Nach Fertigstellung der CD unterzeichneten The Swipes im Juni 2010 einen Plattenvertrag bei Kamikaze, einem auf Sixties und Garage-Punk spezialisierten Label mit Sitz in Georgsmarienhütte. In dessen Katalog sind Bands aus aller Welt gelistet, von denen The Boss Martians aus Seattle dem Stil von The Swipes mit am nächsten stehen.

Schon vor dem offiziellen Release des Debütalbums, der im September 2010 stattfand, nahmen öffentlich-rechtliche Radiosender wie hr3, YouFM und MDR Sputnik sowie der Privatsender Radio BOB insgesamt sechs Songs von The Swipes in ihre Playlisten auf. Vor allem der hr (Hessischer Rundfunk) präsentierte die Band bereits mehrfach in Form von speziellen Features. Mit ihrem Track „Never Accept“ schnitten The Swipes zudem siegreich bei einem Bandcontest ab, den Steven Van Zandt aka Little Steven, bekannter amerikanischer Radio-DJ und Gitarrist von Bruce Springsteen, im Internet veranstaltete. Als Siegprämie gab es eine Bandpräsentation im Motorsportprogramm NASCAR Now des amerikanischen Fernsehkanals ESPN. Aktuell steht die Band auch auf den Playlisten von Little Stevens Radioshow The Underground Garage. In Großbritannien fanden die Frankfurter ebenfalls öffentliche Aufmerksamkeit. Unter anderem wurden sie dort auf fünf Farbseiten in der Indie-Musikzeitschrift Somojo Magazine vorgestellt.

Im April 2013 nahm die Band, wiederum bei Oliver Rüger, ihr zweites Album (Titel: "Lost") auf, das via "Punk mit Abitur", der Spezialitätenabteilung des Göttinger Labels Mad Butcher Records, vertrieben wird (Monat der Veröffentlichung: November 2013). Die musikalischen Gewichte verschoben sich bei dieser Produktion etwas mehr in Richtung eines druckvollen Alternative Rock. Im Mai 2013 schied Gitarrist Thomas Striffler aus. An seine Stelle rückte Stefan Schlößer, der zuvor u. a. in den Bands By Chance und Flag A Ride mitgewirkt hatte.

Auf der Veröffentlichungsliste für 2014 stehen die Vinyl-Version des Albums "Lost", eine EP ("Communication Log-Out") sowie ein Sampler-Beitrag (Details siehe unten).

Diskografie

Alben
Singles/EPs
  • 2008 The Swipes EP (Promo)
  • 2014 Communication Log-Out (4-Track-EP, Mad Butcher Records)

Kompilationsbeiträge

Videoclips

  • 2008 Silent Alarm (Eigenproduktion)
  • 2010 Diverse Soundtrack-Beiträge für offizielle Videos der deutschen Paintball-Bundesliga
  • 2010 Who Told Me Lies (Eigenproduktion)

(alle abrufbar über den YouTube-Link unten)

Live-Specials

Referenzbands

The Hives, The (International) Noise Conspiracy, The Von Bondies, The Raveonettes, The Subways, Jack White, The Who, The Jam, The Clash

Trivia

Alle heute im Handel erhältlichen Veröffentlichungen der Band wurden im Offenbacher Tonstudio Bieber eingespielt, in dem Frank Farian einst mit den Leadsängerinnen Liz Mitchell und Marcia Barrett die Weltkarriere von Boney M. ins Rollen brachte.

Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Inhalt
Bilder
Werkzeuge