The Sleepy Jackson

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Indie-Rock, Singer/Songwriter

Line-Up

frühere Mitglieder

Bandgeschichte

The Sleepy Jackson ist mehr oder minder ein Einmannprojekt des exzentrischen Luke Steele, der um sich immer wieder neue Bandmitglieder schart und sich auch nicht scheut, diese wieder zu entlassen - selbst wenn es sich um den eigenen Bruder handelt. Mit seinem Bruder Jesse gründete Luke Steele 1998 Sleepy Jackson. Nach einigen Veröffentlichungen, die hauptsächlich im Heimatland Australien bemerkt wurden, fand die EP "Let Your Love Be Love" und das Album "Lovers" Freunde in der NME-Redaktion, doch der große kommerzielle Durchbruch blieb trotz guter Kritiken aus. 2006 veröffentlichten The Sleepy Jackson ihr zweites Album "Personality".

Diskographie

Alben

Singles

  • 2000 "Miniskirt"
  • 2003 "Vampire Racecourse"
  • 2003 "Good Dancers"
  • 2004 "Come To This"
  • 2006 "God Lead Your Soul"

EPs

  • 2000 The Sleepy Jackson (Independent)
  • 2001 Caffeine In The Morning Sun
  • 2002 Let Your Love Be Love
  • 2002 He Said Be Light Tonight
  • 2003 Animal Fellatio Is The Best

Charts

Jahr Titel Charts
D AUS UK US A CH S F NOR FIN NZ
2003 Lovers - - - - - - - 117 - - -
2006 Personality - 10 - - - - 42 183 - - -
Singles
2003 Vampire Racecourse - 71 50 - - - - - - - -
2003 Good Dancers - - 71 - - - - - - - -
2006 God Lead Your Soul - 25 69 - - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
NME Musikexpress Intro Spex
2003 Lovers
18
6
98
42
Singles
2003 Come To This
-
-
28
-
2003 Good Dancers
29
-
-
-

All-Time-Charts

Lovers

Trivia

  • Der Bandname stammt von einem früheren Drummer, der Narkoleptiker war.
  • Lukes Schwester Katy Steele ist Frontfrau bei Little Birdy
  • Luke betrieb zusammen mit Nick Littlemore von der australischen Elektro-Band Pnau die Band Empire of the Sun, inzwischen nutzt er den Namen aber alleine.

Referenzbands

Videoclips

Weblinks