The Pudz

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Pudz
The Pudz
The Pudz
Herkunft: Seattle, Washington, USA
Aktiver Zeitraum: 19801982
Genres: "Power Pudd", "Heavy Metal Bubblegum"[1]
Labels: Teenie Wompum Records
Homepage: Fanseite
Line-Up:
Rob Morgan aka Les Pudd: Gesang
Dave Locksley aka Dave Pudd One: Gitarre, Gesang
Jim Dink: Bass (1980-1982)
Mark Dumas: Schlagzeug (1982)
Ehemalige Mitglieder:
Dave Drewry aka Dave Pudd Two: Schlagzeug (1980-1982)
Mark Halterlein aka Mark Pudd: Bass (1980)
Mark Szczerba aka Mark Pudd Two: "sub bass player # one"
Marty Frasu aka The Frazz: "sub bass player # two"[1]

The Pudz waren eine Rock'n'Roll-Band aus Seattle, die von 1980 bis 1982 aktiv war und mit ihrer einzigen Single Take Me to Your, (Leader) einen Kulthit erzielen konnte.

Bandgeschichte

Eine jener Bands aus dem US-Bundesstaat Washington, die einen kleinen regionalen Hit landen konnten und damit die Tür zur zukünftigen Breitenakzeptanz ein kleines Stück weiter aufstießen, waren The Pudz. Das Spaßrock-Quartett um den späteren The Squirrels-Sänger Rob Morgan begann just am Muttertag 1980 mit seiner Mission, den durch wütenden Punk, kühl-distanzierten New Wave und seelenlose Coverbands ihrer Meinung nach seiner Unterhaltungsqualitäten beraubten Rock'n'Roll von Seattle wieder mit einer spielfreudigen Note zu bereichern. Das brachte ihnen bald Support-Slots für u.a. Joan Jett ein, und die Band spielte neben eigenen Songs zwar auch Coverversionen, achtete dabei aber darauf, diese so unterschiedlich wie möglich vom Original zu interpretieren. Ihre erste und einzige Single veröffentlichten The Pudz im Jahr 1981 mit den zwei Stücken Take a Letter Maria (eine Coverversion) und Take Me to Your, (Leader), wobei letzterer Song auch auf der frühen Szenekompilation "Seattle Syndrome Vol. 1" auf Engram Records auftauchte. Das Stück entwickelte sich zu einem Kulthit entlang der US-Westküste und bescherte der Band Radioairplay und eine ergebene Fanbasis, obwohl der dezidiert unernste Ansatz durchaus für Irritationen in der Punkszene sorgte. Allerdings kam die Band – ob willentlich oder nicht – über diesen kleinen Erfolg nicht hinauf und stellte bereits 1982 ihr Treiben wieder ein, als Dave Locksley aus Seattle wegzog. Rob Morgan gründete 1984 die erste Inkarnation der im gleichen Geiste weiter wirkenden Squirrels (unter dem Alias Ernest Anyway and the Mighty, Mighty Squirrels) mit den Young Fresh Fellows als Backingband.

Das Erbe der Pudz wirkte allerdings auch in den folgenden Jahren und Jahrzehnten nach, und im Rahmen der 2000 eröffneten Musikausstellung "Experience Music Project" in Seattle wurden auch The Pudz mit ihrer einzigen Single gewürdigt. Take Me to Your, (Leader) tauchte auch auf Kompilationen wie "Wild and Woolly" (begleitend zur EMP-Eröffnung) oder der Squirrels-"Best Of" "Scrapin' for Hits" wieder auf.

Diskographie

Singles/EPs

Kompilationsbeiträge

Referenzkasten

  • Der Bandname geht auf das englisch-lateinische Wort pudendum zurück, welches das primäre weibliche Geschlechtsorgan bezeichnet.

Referenzbands

Coverversionen

The Pudz covern …

  • Take a Letter Maria von R.B. Greaves (auf „Take a Letter Maria/Take Me to Your, (Leader)-7"“, 1981)

Weblinks

Quellen

  1. 1,0 1,1 Infoseite über The Pudz bei Facebook