The New Pornographers

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

The New Pornographers wurde im Jahr 1997 in Vancouver gegründet.

Genre

Indie-Rock

Line-Up

Bandgeschichte

1997 fand sich in Vancouver eine Gruppe sehr talentierter Musiker zusammen, um eine Band zu gründen. Fixpunkt war der Songwriter Carl Newman, der eine genaue Vorstellung davon hatte, wie der Sound klingen sollte: Frisch! Man nannte das Bandprojekt "The New Pornographers" und nahm 2003 das Debüt-Album "Mass Romantic" auf. 2004 folgte mit "Electric Version" der Nachfolger, der überall auf der Welt großartige Kritiken einheimste und der Band in den Staaten auch den kommerziellen Durchbruch brachte. Im Vergleich zu seinen Vorgängern wirkt das neue Album ein wenig rauer. Natürlich gibt es immer noch die typischen Sing-A-Longs und hymnische Refrains, doch wirkt alles ein wenig gedämpfter, persönlicher und fast schon nachdenklich. "Twin Cinema" zeigt das kanadische Kollektiv gereift, was vor allem an Newmans Songwriting liegt, das stark von seiner aktuellen Lieblingsband Fiery Furnaces beeinflusst wurde. Aber natürlich ist auch Herr Newman "Opfer" seiner viel zu großen Plattensammlung, weshalb er auch Einflüsse von Tubeway Army, The Wings, The Stranglers und selbst Genesis nicht verleugnet.

Diskographie

Alben

Singles/EPs

  • 2001 Mass Romantic
  • 2001 Letter From An Occupant
  • 2003 All For Swinging You Around
  • 2003 The Laws Have Changed
  • 2005 Use It
  • 2006 Sing Me Spanish Techno

Charts

Jahr Titel Charts
D US US Independent UK A CH S F NOR FIN NZ
2003 Electric Version - - 12 - - - - - - - -
2005 Twin Cinema - 44 5 - - - - - - - -
2007 Challengers - 34 4 - - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
Pitchfork
2005 Twin Cinema
12
Singles
2007 Myriad Harbor
88

All-Time-Charts

Mass Romantic
Twin Cinema
The Top 500 Tracks of the 2000s (Pitchfork, 2009)
  • # 88 Letter From an Occupant
  • # 201 The Laws Have Changed

Kompilationsbeiträge

Referenzbands

Coverversionen

The New Pornographers werden gecovert von...

Videoclips

MP3s

Weblinks