The Monkeywrench

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Monkeywrench
Herkunft: Seattle, Washington, USA
Aktiver Zeitraum: seit 1991
Genres: Grunge, Blues, Garage Rock
Labels: Sub Pop, Estrus, Birdman Records, Sweet Nothing, Gasatanka, In the Red, Trippin' Elephant
Homepage: Autorisierte MySpace-Fanseite
Line-Up:
Mark Arm: Gesang, Mundharmonika, Klavier
Steve Turner: Bass
Tim Kerr: Gitarre
Tom Price: Gitarre
Martin Bland: Schlagzeug

The Monkeywrench sind eine Grunge/Garagenblues-Supergruppe aus Seattle, die 1991 von Mitglieder u.a. von Mudhoney, Poison 13 und Gas Huffer gegründet wurde.

Bandgeschichte

1991 trafen die beiden Mudhoney-Musiker Mark Arm und Steve Turner ihr altes Idol Tim Kerr von den Früh-80er-Punkbands The Big Boys und Poison 13. Daraus entstand eine musikalische Kollaboration, zu der sich noch das Seattle-Urgestein Tom Price (U-Men, Gas Huffer) und der australische Drummer Martin Bland (u.a. Lubricated Goat) gesellten und die auf den Namen The Monkeywrench getauft wurde. Der Sound der Gruppe war zwar auch durch den damals vorherrschenden Grunge geprägt, wies aber deutliche Blues- und Garage Rock-Elemente auf. Das von PopLlama-Chef Conrad Uno produzierte Debütalbum "Clean as a Broke-Dick Dog" wurde 1992 auf Sub Pop veröffentlicht; zuvor war bereits die Single Bottle Up & Go nebst Video erschienen. Danach schien das Supergruppenprojekt vorerst erledigt, auch wenn 1995/1996 noch vereinzelte Songs auf 7" und Kompilationen erschienen. Im Jahr 2000 kam dann das zweite Album von The Monkeywrench namens "Electric Children" heraus, das von Jack Endino produziert worden war und einen noch rauheren Sound als der Vorgänger aufwies. Hiernach nahmen die Bandmnitglieder erneut eine Auszait, da Mark Arm und Steve Turner nach wie vor hauptamtlich bei Mudhoney aktiv waren und bei Tom Price 2003 die Parkinson'sche Krankheit diagnostiziert worden war (weshalb sich letztlich auch seine Band Gas Huffer auflöste). Für die Aufnahmen zum dritten Monkeywrench-Album "Gabriel's Horn", das wiederum acht Jahre nach dem Vorhänger erschien und auch wieder drei Coverversionen enthielt, waren jedoch alle Musiker wieder versammelt. Es erschien im Februar 2008 auf Birdman Records, das von Mudhoneys früherem A&R-Mann bei Reprise Records, David Katznelson betrieben wird. Die Platte wies stärkere Elemente aus dem Psychedelic Rock auf als die Vorgänger und erhielt erneut gute Kritiken.

Diskographie

Singles/EPs

Kompilationsbeiträge

  • 1992 Call My Body Home auf "Revolution Come and Gone" (Sub Pop)
  • 1996 Shutdown auf "A Small Circle of Friends: A Germs Tribute" (Grass)
  • 2000 Thirteen Nights auf "The Las Vegas Shakedown!" (Masked Superstar Recordings)
  • 2002 Black Plastic Tarp und Low On Air auf "The Estrus Double Dynomite Sampler Volume 3" (Estrus)
  • 2005 Love Is a Spider auf "Superfuzz" (Lowfly Records)

Referenzbands

Coverversionen

The Monkeywrench covern...

auf "Clean as a Broke-Dick Dog"
auf "Electric Children"
auf "Gabriel's Horn"

sowie

  • Shutdown von The Germs (auf "A Small Circle Of Friends: A Germs Tribute" und der "Shutdown"-7")
  • The Pusher von Hoyt Axton (auf der "Sugar Man"-7")
  • 6:10 Phoenix von Vic Maile (auf der "That Trip You're On"-7")

Weblinks