The Jayhawks

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Folk, Alternative Country, Indiepop

Line-Up

Bandgeschichte

Die Band wird 1985 von Mark Olson gegründet, der, nach einem Engagement als Bassist bei einer Country-Band, eine Solokarriere beginnen will. Er heuert Marc Pearlman und Norm Rogers an und gemeinsam treten sie wenig erfolgreich auf. Dabei werden sie jedoch von Gary Louris entdeckt, der bald zur Band dazustößt. 1986 veröffentlichen The Jayhawks ihr selbstbetiteltes Debütalbum, doch ein Plattenvertrag bleibt noch aus. 1988 steigt Norm Rogers aus und wird durch Thad Spencer ersetzt, kurz darauf wird Louris bei einem Autounfall schwer verletzt, so dass die Band eine Pause einlegt.

1989 veröffentlicht Twin/Tone aufgrund von Demos der Band das Album Blue Earth und der dadurch erlangte Erfolg läßt die Band wieder neu aufleben. Es gibt mit Ken Callahan den dritten neuen Drummer und danach geht die Band auf Tour. Kurz darauf bekommen sie einen Vertrag bei American Records und mit dessen Produzenten George Drakoulias nehmen sie das Album Hollywood Town Hall auf, das ihnen 1991 den Durchbruch ermöglicht. Karen Grotberg kommt als Pianistin dazu und Don Heffington wird der vierte Schlagzeuger in der Bandgeschichte. 1995 erscheint Tomorrow the Green Grass. Kurz darauf steigt Bandgründer Mark Olson aus der Band aus.

Mit neuer Besetzung (diesmal ist Tim O'Reagan der Schlagzeuger) veröffentlichen The Jayhawks 1997 Sound of Lies. Für das sechste Album Smile wird Karen Grotberg 2000 durch Jen Gunderman ersetzt. Beim Wechsel zu Lost Highway 2003 und der Veröffentlichung von Rainy Day Music besteht die Band schließlich aus Louris, Perlman, O'Reagan und dem neuen Gitarristen Stephen McCarthy. Danach gibt es keine Veröffentlichungen mehr. Erst 2009 spielt die Band wieder zusammen und man spricht von einer Reunion, obwohl es nie eine offizielle Auflösung gab.

Diskographie

Alben

Singles/EPs

Compilations

Charts

Jahr Titel Charts
D US UK A CH S F NOR FIN NZ
1993 Hollywood Town Hall - 192 - - - - - - - -
1995 Tomorrow the Green Grass - 92 - - - 9 - 28 - -
1997 Sound of Lies - 112 - - - 42 - 30 - -
2000 Smile - 129 - - - 33 - 26 - -
2003 Rainy Day Music - 51 - - - 23 - 16 - -
2009 Music from the North Country - 71 - - - - - - - -
Singles
1996 Bad Time 76 - - - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
NME Rolling Stone Rolling Stone
1992 Hollywood Town Hall 35
1997 Sound of Lies 24
2000 Smile 22
2003 Rainy Day Music 18
2011 Mockingbird Time 24

Referenzbands

Coverversionen

The Jayhawks covern...

The Jayhawks werden gecovert von...

Videoclips

Weblinks