The Futureheads

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Futureheads
The Futureheads live in Wiesbaden im Schlachthof, 5. April 2008
The Futureheads live in Wiesbaden im Schlachthof, 5. April 2008
Herkunft: Sunderland, UK
Aktiver Zeitraum: seit 2000
Genres: Post-Punk, Indie-Pop
Labels: Fantastic Plastic
679 Recordings
Nul Records
Homepage: thefutureheads.com
Line-Up:
Barry Hyde (Gitarre, Gesang)
Ross Millard (Gitarre, Gesang)
Dave Hyde (Schlagzeug, Gesang)
David 'Jaff' Craig (Bass, Gesang)
Ehemalige Mitglieder:
Peter Brewis (Schlagzeug)

Bandgeschichte

Die Geschichte der Futureheads beginnt in Barry Hydes Garage, in der die Jungs, gegen die Kälte kämpfend, ihre Laufbahn beginnen. Die Band entsteht aus einem Jugendprojekt von Sunderland, welches das Musikmachen dazu verwendet Jugendliche von der Straße wegzubekommen. Im Dezember 2000 haben sie ihren ersten Auftritt im Ashbrooke Cricket Club, der trotz vier Songs nur sieben Minuten dauert. Sie machen ein Demo, verkaufen es in Indie-Plattenläden und machen sich durch Mund-Propaganda bekannter. Aus der Frustration über missratene Shows und den schlechten Probebedingungen entstanden die Merkmale, welche die Futureheads von anderen Bands unterscheidet: das Konzept beinhaltete, dass es keine Pausen zwischen den Songs gibt, kein Auftritt länger als 15 Minuten dauert und alle vier zum Gesang beitragen, bei dem sie ihren lokalen Akzent keinesfalls verbergen.

Als sie mit der Band Milky Wimpshake auf Europatour gehen, springt Dave Hyde als Drummer ein, weil Peter Brewis zu sehr als Sänger mit seiner Band Electronic Eye Machine beschäftigt ist. Sie schreiben neue Songs, ein Prozess bei dem auch die ganze Band beteiligt ist. Nach der Tour bringen sie eine eigene Single aus und werden bald vom Indielabel Fantastic Plastic unter Vertrag genommen, bei dem sie zwei Singles veröffentlichen. Auftritte in Newcastle und London folgen, sie wechseln zu 679 Recordings und nehmen ihr selbstbetiteltes Debütalbum mit Produzent Andy Gill (Gang Of Four) auf, das von Kritikern begeistert aufgenommen wird und besonders mit dem Kate Bush-Cover Hounds of Love Aufsehen erregt. Nach der Area EP folgt 2006 der von Ben Hillier produzierte Nachfolger News and Tributes, der deutlich ruhiger ist als das Debüt und weder bei den Kritikern noch kommerziell besonders erfolgreich ist. Danach werden sie von 679 Recordings gedroppt und arbeiten an ihrem dritten Album, das wieder schneller und rockiger sein soll, da die Band selbst mit News and Tributes unzufrieden ist. Dieses dritte Album This Is Not The World wird von Youth produziert, in drei Wochen in Spanien aufgenommen und erscheint 2008 auf ihrem eigenen, neu gegründeten Label Nul Records. Das zweite Album in Eigenregie für das Label erscheint 2010 als The Chaos, der Erfolg hält sich diesmal jedoch, trotz guter Kritiken und Rückbesinnung auf alte Werte, in Grenzen.

Diskographie

Alben

Singles

Kollaborationen

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US US Independent A CH S F NOR FIN NZ
2005 The Futureheads - 11 - - - - - - - - -
2006 News and Tributes - 12 - 24 - - - - - - -
2008 This Is Not the World - 17 - - - - - - - - -
2010 The Chaos - 48 - - - - - - - - -
Singles
2003 First Day - 58 - - - - - - - - -
2004 Decent Days And Nights - 26 - - - - - - - - -
2004 Meantime - 49 - - - - - - - - -
2005 Hounds Of Love - 8 - - - - - - - - -
2005 Decent Days And Nights - 26 - - - - - - - - -
2005 Area - 18 - - - - - - - - -
2006 Skip To The End - 24 - - - - - - - - -
2006 Worry About It Later - 52 - - - - - - - - -
2008 The Beginning Of The Twist - 20 - - - - - - - - -
2008 Radio Heart - 65 - - - - - - - - -
2010 Heartbeat Song - 34 - - - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
NME Musikexpress Intro Pitchfork Les Inrocks Intro
2004 The Futureheads 5 27 33
2006 News and Tributes 17
Singles
2004 Hounds of Love 1 5 31
2004 Decent Days and Nights 37
2008 The Beginning of the Twist 7 47 46
2010 The Heartbeat Song 71

All-Time-Charts

The Futureheads
Hounds of Love

Kompilationsbeiträge

Referenzbands

Coverversionen

The Futureheads covern...

Remixe

The Futureheads remixen...

  • "Fit But You Know It" von The Streets (auf der gleichnamigen Single)

The Futureheads werden geremixt von...

  • Phones - "Decent Days and Nights" (auf "Decent Days and Nights" Single)
  • Max Tundra - "Decent Days and Nights" (auf "Decent Days and Nights" Single)
  • Phones - "Hounds of Love" (auf "Hounds of Love" Single)
  • Shy Child - "Decent Days and Nights" (auf Area EP)
  • Kosmische - "Fallout" (auf "Skip to the End" Single)
  • Digitalism - "Skip to the End" (auf "Skip to the End" Single)
  • Switch - "Worry About It Later" (auf "Worry About It Later" Single)
  • Field Music - "Broke Up the Time" (auf "The Beginning of the Twist" Single)

Videoclips

MP3s

Videos

Weblinks