The Fratellis

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Garage-Punk mit Glam-Rock-Einflüssen

Line-Up

Bandgeschichte

Obwohl The Fratellis erst am 4. März 2005 ihr erstes Konzert spielten, erreichten sie in kürzester Zeit die Aufmerksamkeit der Presse, so dass keine eineinhalb Jahre nach dem ersten Auftritt bereits eine Top-5-Single ("Chelsea Dagger") wie ein zweiter Platz in den britischen Album-Charts in der Bandbiographie zu verzeichnen ist.

Der Sound der Fratellis erinnert dabei mehr an die Londoner Rock und Punk-Szene, die sich um und nach den Libertines gebildet hatte als an schottische Nachbarn wie Franz Ferdinand et al. Hinzu kommt jedoch ein deutlicher Einfluß britischen Glam-Rocks wobei insbesondere Slade zu nennen sind.

2010 löst die Band sich auf.

Diskographie

Alben

Singles/EPs

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH S F NOR FIN NZ
2006 Costello Music 59 2 - 50 78 - 98 - - 39
2008 Here We Stand 45 5 80 40 25 - 105 - - -
Singles
2006 Henrietta - 19 - - - - - - - -
2006 Chelsea Dagger - 5 - - - - - - - 38
2006 Whistle For The Choir - 9 - - - - - - - -
2007 Baby Fratelli - 24 - - - - - - - -
2007 Flathead 77 - - - - - - - - -
2008 Mistress Mabel - 23 - - - - - - - -
2008 Look Out Sunshine - 70 - - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
Musikexpress Musikexpress
2007 Costello Music
40
-
Singles
2007 Flathead
-
15

Kompilationsbeiträge

  • 2006 "3 Skinny Girls" auf "NME Presents: Best New Bands" (urspr Vinyl-b-Seite der Henrietta-Single)

Trivia

  • entgegen anderer Meldungen ist der Bandname nicht dem Film The Goonies entliehen, sondern wohl der richtige Nachname des Bassisten Barry, den die anderen als Hommage an einen Last Gang In Town Stil der Ramones angenommen hatten.
  • Flathead ist eines der Titelsongs von I-Tunes.

Referenzbands

Coverversionen

The Fratellis covern...

Videoclips

Weblinks