The Electric Soft Parade

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Indie Pop

Line-Up

Bandgeschichte

Bereits mit 15 und 17 Jahren konnten die beiden Brüder Tom (Jahrgang 1984) und Alex (Jahrgang 1982) mit ihrer damaligen Band Feltro Medio lokale Radiosender von ihren Qualitäten überzeugen. DB Records will die beiden sofort unter Vertrag nehmen, was Alex und Tom zu einer ersten Namensveränderung veranlasst: Sie heißen ab sofort The Soft Parade (ja, wie der Doors-Song ...). Enthusiastisch wird ihre erste Singleauskopplung Silent To The Dark/Something's Got To Give im April 2001 gefeiert. Mit einem gewissen Bekanntheitsgrad wird auch eine amerikanische Doors-Cover-Band mit dem gleichen Namen auf die Brüder aufmerksam, sodass sie sich kurz darauf erneut umbenennen umbenennen müssen. Mit einem zusätzlichen "Electric" im Namen erscheint 2002 ihr Debüt-Album Holes In The Wall noch auf DB Records, ein Jahr später mit The American Adventure ihr Major-Release auf Sony/BMG. Das aktuelle Album No Need To Be Downhearted erschien in Großbritannien im April 2007 auf Truck Records.

Diskographie

Alben

EPs

Singles

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH S F NOR FIN AUS NZ
2002 Holes In The Wall - 35 - - - - 136 - - - -
Singles
2001 There's A Silence - 51 - - - - - - - - -
2002 Silent To The Dark II - 23 - - - - - - - - -
2002 Empty At The End - 39 - - - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
NME Les Inrocks Spex
2002 Holes In The Wall 48 42
Singles
2001 Silent to Dark 31

Referenzbands

Weblinks