The Decemberists

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Decemberists
The Decemberists in London, UK, 2007
The Decemberists in London, UK, 2007
Herkunft: Portland, Oregon, USA
Genres: Folk, Indie-Rock, Indie-Pop
Labels: Kill Rock Stars, Capitol
Homepage: decemberists.com
Line-Up:
Colin Meloy (Gesang, Gitarre, Percussion)
Chris Funk (Gitarre, verschiedene Instrumente)
Jenny Conlee (Keyboard, Akkordeon)
Nate Query (Bass)
Petra Haden (Violine, Gesang)
John Moen (Schlagzeug, Gesang)
Ehemalige Mitglieder:
Jesse Emerson (Bass) (2003)
Ezra Holbrook (Schlagzeug) (2001 - 2002)
Rachel Blumberg (Schlazeug, Gesang) (2002 - 2005)
David Langenes (Gitarre)

The Decemberists ist eine US-amerikanische Indie-Rock-Band aus Portland, Oregon.

Bandgeschichte

Die Band wird 2001 von Colin Meloy gegründet und bringt ihre Debüt-EP im eigenen Vertrieb heraus. Der Name ist an die Dezember-Revolution 1825 in Russland angelehnt. Der Durchbruch kommt 2005 mit dem Album Picaresque. Danach unterschreiben sie beim Major Capitol und arbeiten 2006 an ihrem nächsten Album mit Produzent Chris Walla (Death Cab for Cutie, Nada Surf). The Crane Wife, deren Titelsong sich an eine japanische Legende anlehnt, erscheint im Oktober 2006.

Im März 2009 erscheint das 5. Album Hazards of Love, auf welchem The Decemberists sich stellenweise Hard Rock-Einflüssen hingeben. Der im Januar 2011 erscheinende Nachfolger The King Is Dead soll nach Angaben von Sänger Colin Meloy von R.E.M. inspiriert sein, deren Gitarrist Peter Buck hat auch einen Gastauftritt auf dem Album.[1] Im Mai 2011 gibt die Band bekannt, dass Keyboarderin Jenny Conlee an Brustkrebs erkrankt ist und bei der verbleibenden Tour zwecks Behandlung nicht dabei sein wird.[2]

Kollaborationen

Diskografie

Alben

Singles/EPs

Always the Bridesmaid: A Singles Series:

DVDs

Charts

Jahr Titel Charts
D US US Independent UK A CH S F NOR FIN NL AUS NZ
2005 Picaresque 128 9
2006 The Crane Wife 35
2009 Hazards of Love 14 50
2011 The King Is Dead 41 1 24 52 58 23 18 37 26 30

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
Musikexpress Pitchfork Rolling Stone Visions Spex Rolling Stone
2005 Picaresque 13 22
2006 The Crane Wife 35 41 13
2009 The Hazards of Love X
2011 The King Is Dead 19 22

All-Time-Charts

Castaways and Cutouts
Picaresque
The Top 500 Tracks of the 2000s (Pitchfork, 2009)
  • # 269 The Engine Driver
  • # 338 O Valencia!

Kompilationsbeiträge

Referenzbands

Coverversionen

The Decemberists covern...

The Decemberists werden gecovert von...

Remixe

The Decemberists werden geremixt von...

  • A Touch Of Class - The Perfect Crime #2 (auf "The Perfect Crime #2" EP)
  • Diplo - The Perfect Crime #2 (auf "The Perfect Crime #2" EP)
  • Junior Boys - The Perfect Crime #2 (auf "The Perfect Crime #2" EP)

Videoclips

Einzelnachweise

  1. http://www.tonspion.de/musik/decemberists/musik/1326049
  2. http://decemberists.com/news/an-important-note-from-colin-and-jenny/

Weblinks