The Bravery

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

New Wave, elektronischer Indie-Rock

Line-Up

Bandgeschichte

2003 in New York gegründet

Diskographie

Alben


Singles/EPs

Sonstiges

Charts

Jahr Titel Charts
D US UK A CH SV F NOR FIN NZ
2005 The Bravery - 18 5 - - - 92 - - -
2007 The Sun and the Moon - 24 - - - - - - - -
2009 Stir the Blood - 135 - - - - - - - -
Singles
2005 An Honest Mistake - 97 7 - - - - - - -
2005 Fearless - - 43 - - - - - - -
2005 Unconditional - - 49 - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
NME Les Inrocks
2005 The Bravery
36
-
Singles
2004 Unconditional Touchup
-
45
2005 An Honest Mistake
-
47

Kompilationsbeiträge

Trivia

  • spielten ihren ersten Auftritt im Stinger Club in Brooklyn, NYC
  • fochten Anfang 2005 einen Bandkrieg mit The Killers aus
  • bevor The Bravery sich dem elektronischen New Wave Sound zuwandten, spielten Sam Endicott und John Conway unter anderem Namen in der Ska-Punk-Band "Skabba The Hutt"
  • Vorband von Depeche Mode auf deren 2005/2006-Tour

Referenzbands

Videoclips

MP3s

Videos

Film

Weblinks