The Appleseed Cast

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

The Appleseed Cast wurden 1997 in Kalifornien gegründet, siedeln aber später nach Lawrence, Kansas um.

Genre

Emo, später experimenteller Indierock

Line-Up

Bandgeschichte

The Appleseed Cast werden von Christopher Crisci und Aaron Pillar gegründet und veröffentlichen ihren ersten Song auf einem Sampler, bevor sie 1998 ihr Debütalbum The End of the Ring Wars bei Deep Elm veröffentlichen. Mit neuem Drummer und neuem Standort in Kansas folgt 2000 das Album Mare Vitalis, kurz darauf steigt Wickersheim aus und wird durch Marcus Young ersetzt. Ein Jahr später folgt das sehr experimentelle Low Level Owl, dass in zwei Teilen erscheint. 2002 erscheint Lost Songs eine Sammlung neuer und überarbeiteter alter Songs. Das nächste Album Two Conversations erscheint 2003 bei Tiger Style und nach der Tour steigt Josh Baruth aus. Danach legt die Band eine Pause ein, in der sich auch ihr Label Tiger Style auflöst. Erst 2005 gibt es mit Nathan Richardson einen neuen Drummer und mit Militia Group ein neues Label, bei dem 2006 das Album Peregrine erscheint.

Diskographie

Alben

Singles/EPs

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
Visions
2003 Two Conversations
43
2006 Peregrine
28

Kompilationsbeiträge

Referenzbands

Wurden beeinflusst von:


Weblinks