Sven Mikolajewicz

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sven Mikolajewicz
Herkunft: Flensburg, Schleswig-Holstein
Geboren: 30. April 1968 (50 Jahre)
Aktiver Zeitraum: seit 1988
Genres: HipHop, Crossover, Electronica, Ambient, TripHop
Instrumente: Rap/Gesang, Tasteninstrumente, Elektronik
Labels: Plattenmeister, Intercord, Edel, Expertenmusik
Homepage: mikolajewicz.de
Bands:
TBC-Attack (1988-1993)
Fischmob (1993-1998)
Mikolajewicz (seit 1996)
Area 21 (2000-2001)
Schnuffel, das total süße Eichhörnchen (seit 2005)

Sven Mikolajewicz wurde 1968 in Flensburg geboren und ist auch unter seinen Künstlernamen Mikolajewicz, Timebomb, Der Schreckliche Sven und Sven Franzisko sowie seinen Projekten Area 21 und Schnuffel, das total süße Eichhörnchen bekannt. Mit der HipHop-Crossover-Band Fischmob wurde er in den 1990er Jahren bekannt und hat seitdem Musik aus Ambient, TripHop und diversen weiteren Genres veröffentlicht.

Biographie

Sven Mikolajewicz war als Timebomb/Der Schreckliche Sven/Sven Franzisko von 1993 bis 1998 eines der prägenden Mitglieder der HipHop/Crossovertruppe Fischmob, bei denen er für Produktion, Programmierung, Texte und Rap/Gesang verantwortlich war. Zuvor hatte er mit den späteren Fischmob-Bandkumpanen Cosmic DJ (bei TBC-Attack, die es immerhin zu zwei selbst vertriebenen Tapes brachten) und DJ Koze (als frühes Fischmob-Duo) bereits in den späten 80er und frühen 90er Jahren gemeinsame Projekte gehabt. Während seiner Zeit bei Fischmob und auch nach seinem Ausstieg veröffentlichte er unter dem Pseudonym Mikolajewicz zunächst eher an Trip Hop und Downbeat orientierte, später deutlich experimentellere und düsterere Ambient-Platten. Als Solokünstler kollaborierte er verschiedentlich mit u.a. Lotte Ohm., dessen Album "Die Liebe in den Zeiten des Rinderwahns" er koproduzierte und mit dem er 1999 das gemeinsame Stück zum Computerspiel "Dungeon Keeper 2" namens Hinter diesen Mauern aufnahm, das auch ein kleiner Charterfolg wurde. 1999 erstellte er auch gemeinsam mit Sandi Strmljan und seinem alten Fischmob-Kollegen Stachy den Soundtrack zum No-Budget-Horror-Trashfilm "Titanic – die einzig wahre Wahrheit". Ein weiteres, allerdings relativ kurzlebiges Ambient-Projekt war Area 21, mit dem Sven sich um das Jahr 2000 herum unter anderem an Vorlagen aus dem klassischen Bereich (u.a. Claude Debussy) versuchte.

Seit den späten Neunzigern ist Sven Mikolajewicz auch verstärkt als Produzent, Tontechniker und Remixer aktiv und betreute in dieser Hinsicht unter anderem die norddeutschen Acts Heimatglück, Guilty Guitars und Barry Künzel. Sein aktuelles eigenes Projekt nennt sich Schnuffel, das total süße Eichhörnchen, das Sven im Jahre 2005 ins Leben rief und mit dem er sich unter anderem an dem Bizarro-Soundexperiment "Heinz K. aus H." des Bodensatz-Verlags beteiligte. Das erste Album des Projekts namens "Leben auf der Überholspur" erschien am 1. März 2008. Darauf unterstützte ihn neben weiteren Langzeit-Kollaborateuren wie Carsten Ermer und Christopher Dierks u.a. auch Justin Balk, ehemaliger Frontmann der Cucumber Men, dessen Debütalbum Sven 2003 auch produziert hatte. Im August 2011 folgte die 7-Track-EP "Sans Comic", erstmals auf dem eigenen Label Expertenmusik veröffentlicht.

Diskographie

TBC-Attack
  • 1992 Like This (MC, Eigenvertrieb)
  • 1993 Like That (MC, Eigenvertrieb)
Fischmob
Mikolajewicz
Area 21
  • 2000 Variations Sur Un Thème De „Symphonie Pour Un Homme Seul" auf "Pierre Henry: Variations"
  • 2001 Auch Dr. Phibes kocht nur mit Wasser auf "Coffeeshop Vol.4"
  • 2001 Sonata for MPC and Moog und A Debussy Variation for Small Ensamble auf "Classical Comfort Vol.1"
  • 2001 "Untitled" (Split-12" mit Peter Rösel & Joachim Bischof, Edel)
Schnuffel, das total süße Eichhörnchen

Kollaborationen

Produktionen und Remixe

Kompilationsbeiträge (nur Mikolajewicz)

  • 1996 Stück mit Streichern auf "Classica"
  • 1996 Olmode auf "Spaces: A Journey Into Ambient Worlds" und "PopBiz Vol. 3"
  • 1996 Statt Land: Fluss und Blechrauchen auf "Willkommen in Schleswig-Holstein"
  • 1997 Duschen sooft man will auf "Flensburg liebt Dich" und "The State of E-motion Vol.4"
  • 1997 Duschen sooft man will (Weiße Wolke Remix) auf "King Size Dub Vol. 3"
  • 1997 Creutzfeld Jakob Krönung auf "Sozialamt bezahlt doch."
  • 1999 Ernte 23 auf "Musikexpress 30 – Plattenmeister"
  • 1999 Sport ist im Verein am Schönsten auf "Medikamentedose"
  • 1999 Stück mit Streichern (Needles and Pins-Mix von Move D) auf "Plattenbau"

Referenzkasten

  • "Der Schreckliche Sven" ist eine Figur aus der Zeichentrickserie "Wickie und die starken Männer".

Referenzbands

MP3s

  • Das komplette Album "Classify, Claim, Control" kann auf der Mikolajewicz-Homepage heruntergeladen werden.
  • Auf der Mikolajewicz-MySpace-Seite gibt es die drei unveröffentlichten Stücke Regen, Brokat und Schimmel im Stream.

Weblinks