Subversically Correct

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

SubVersically Correct: ein Projekt unabhängiger und politisch engagierter Künstler aus den verschiedensten Bereichen, Literatur, Netz, Sound & Musik, Bildende Kunst. Initiiert und veranstaltet von der SPD (sub) Kultur, vertreten durch Mardaus/Berger (XNDL) und organisiert in enger Kooperation mit W.Wilholm, den Künstlern & Aktivisten.

SubVersically Correct: will Veranstaltungen, Ausstellungen und politische Diskussionen mit regionalem Bezug, jedoch außerhalb des Mainstream-Fokus initiieren. Das Ziel ist es, zeitlich wie räumlich verschiedene Kunstformen in eine Einheit zu bringen, jede für sich jedoch mit ihren Ecken und Kanten zu präsentieren.

SubVersically Correct: Unberechenbarkeit, Unabhängigkeit und Progressivität sind die roten Fäden, die sich durch das Gesamtkonzept ziehen.

SubVersically Correct: Auch politische Fragen, Diskussionen und aktives Handeln stehen im Vordergrund. Kunst kann, muss aber nicht unpolitisch sein.

Start der Veranstaltungsreihe, der SubVersically Correct #1: 16.09.2012 - 29.09.2012 Erste Veranstaltung in Form einer Ausstellung und abschließender Diskussion zu Kunst- relevanten Themen wie „Urheberrecht, „geistiges Eigentum“, Kunst als Beruf etc. + musikalische Abschlussveranstaltung mit Live-Musik und DJs.


Weblinks