Storehead

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Storehead ist eine Indie-Rock Band aus Erkrath-Hochdahl im Kreis Mettmann bei Düsseldorf.


Bandgeschichte

Storehead wird 2007 von den Schülern Simon Hill, Helge Unterweg und Ralph Günzel gegründet. Diese hatten sich zuvor öfter an Wochenenden getroffen, um zum Zeitvertreib Musik zu machen. Aus diesen einfachen Jam Sessions entstand die Idee, eigene Lieder zu schreiben und Konzerte zu geben. Zunächst nennen sich die drei Gründungsmitglieder "Blind, Deaf and Dumb". Schon nach den ersten regelmäßigen Proben wird ihnen allerdings klar, dass die Band in dieser Besetzung keine Zukunft haben würde. Das Hauptproblem des Trios besteht darin, dass keiner von ihnen singen will oder kann. Im Juli 2007 stößt Fabienne Joeres, die ebenfalls zum Freundeskreis der drei gehört, zu der bereits bestehenden Band und übernimmt den Gesang.

Zuerst covern sie Songs ihrer Lieblings-Musiker. Als allerdings das erste Konzert, nämlich im Mai 2008, immer näher rückt, ist ihnen klar, dass sie das Publikum mit Coverversionen nicht begeistern können. Also macht sich Helge Unterweg (der bis heute Songwriter der Band ist) an die Arbeit und komponiert innerhalb kürzester Zeit ein 25 minütiges Repertoir, dessen Lieder noch immer Bestandteil ihrer Playlist sind. In den darauffolgenden Wochen lösen sie auch das Namensproblem und treten schließlich als "Storehead" auf. Die Herkunft des Namens ist allerdings bis heute rätselhaft, da sich jedes Bandmitglied anders zu dieser Frage äußert.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten haben Storehead im Jahr 2009 eine gleichbleibende Bühnenpräsenz und verfügen über 12 eigene Titel, die momentan aufgenommen werden. Helge Unterweg und Simon Hill kündigen das erste Album "A Long Way Down" für Ende Dezember an. Durch diverse Schwierigkeiten und den langen Entstehungsprozess wird "A Long Way Down" nicht veröffentlicht.

Von November bis Dezember 2010 befinden sich Storehead in den Interface-Studios in Köln und produzieren in mehreren Sessions das Debut-Album "Rainy Days In Pleasure", dass am 19. Januar in der Heimatstadt Erkrath seine Releaseparty - ausschließlich mit geladenen Gästen - feiert.

Während des "Rewind" am 13.5.2011 gibt die Band zum Schluss ihres Konzertes das Ende der Band bekannt - am gleichen Ort wo drei Jahre zuvor das erste Konzert gegeben wurde.

Genre

(früher) Indie-Rock, Britpop.

Line Up

  • Fabienne Joeres: Gesang
  • Simon Hill: Schlagzeug
  • Helge Unterweg: Gitarre
  • Ralph Günzel: Bass
  • Jonas Lefringhausen: Gitarre (bei einigen Konzerten)

Diskographie

Alben

  • A Long Way Down (nicht veröffentlicht)
  • Rainy Days In Pleasure (2010)


Referenzbands

wurden beeinflusst von: Blur, Graham Coxon, The Beatles, The Kinks

Weblinks

Offizieller Myspace