Stella (Hamburg)

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stella wurden 1995 in Hamburg gegründet und kombinieren Elektronik-Elemente mit Rockmusik.

Genres

Hamburger Schule, Elektronische Musik

Line-Up

Ehemalige Mitglieder

Bandgeschichte

Stella sind das Vehikel von Elena Lange und den beiden umtriebigen Hamburger Allzweckmusikern Thies Mynther und Mense Reents. Die Band veröffentlichten seit ihrer Gründung 4 Alben, jedoch hörte man nach der Veröffentlichung ihres 3. Albums Better Days Sounds Great lange Zeit nichts von der Band. Als die Musikzeitschrift Visions Stella 2009 nach ihrem derzeitigen Status fragte, kam folgende überraschende Antwort: "Die Gruppe Stella hat eine Platte gemacht. Komplett auf japanisch, weil Elena lange Zeit in Japan war. Wir haben uns in erster Linie getroffen, um unsere Freundschaft zu pflegen, aber es war auch musikalisch sehr reizvoll. Wir haben uns im Grunde ein Mal im Jahr für eine Woche getroffen und experimentell gearbeitet und Skizzen gemacht, die Platte ist sehr schön geworden." Da Stella in Japan einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht haben und Elana Lange mittlerweile in Japan lebt, war diese Neuigkeit allerdings nur halb so überraschend. Überraschender war schon der reduzierte, sehr elektronische Sound des Albums, der auf Elektropunkelemente der früheren Werke, sowie auf catchy Hooks weitgehend verzichtet. Nach der Schließung des L'Age D'Or-Labels standen Stella ohne Plattenvertrag da, fanden aber im Berliner Indie Snowhite eine neue Heimat zwischen Bands wie Fotos, The Blood Arm oder The Sounds.

Diskographie

Alben

EPs

Maxis

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
Intro Spex
1998 Extralife
-
15
2000 Finger On The Trigger For The Years To Come
21
22
Singles
2000 Finger On The Trigger For The Years To Come
-
28

Kompilationsbeiträge

MP3s

Web-Links