Starsailor

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Starsailor
Starsailor am 10. Oktober 2005 in Köln
Starsailor am 10. Oktober 2005 in Köln
Herkunft: Chorley, UK
Aktiver Zeitraum: seit 2000
Genres: Brit-Pop, Folk, New Acoustic Movement
Labels: EMI
Virgin
Homepage: starsailor.net
Line-Up:
James Walsh (Gesang, Gitarre)
Barry Westhead (Keyboard)
James Stelfox (Bass)
Ben Byrne (Schlagzeug)

Bandgeschichte

Die Band fand sich im Jahr 2000 in ihrer heutigen Form zusammen. Benannt nach einer Platte von Tim Buckley überzeugte die Band bei einem ihrer ersten Gigs einen NME-Reporter so sehr, dass er sie im Blatt lobte. Kein Jahr nach ihrer Gründung sprang die Band als Ersatz für Coldplay bei der Rolling Stone Roadshow quer durch Deutschland ein. Sie unterschrieben bei EMI und veröffentlichten ihre erste Single "Fever" im Januar 2001. Bereits vor der Veröffentlichung ihres Debütalbums hatte die Band Headliner-Touren hinter sich, war bei Top Of The Pops aufgetreten und die Top 20 geknackt. Entsprechend groß waren die Erwartungen, die "Love Is Here" aber auch erfüllen konnte. Im Herbst 2003 erschien der Nachfolger "Silence Is Easy", an dem teilweise Phil Spector mitproduziert hatte. Mit der Disconummer "Four To The Floor" schafften es Starsailor schließlich auch in die deutschen Single-Charts und in die Rotation zahlreicher Formatradios. Erneute zwei Jahre später erscheint im Oktober 2005 "On the Outside", das in Deutschland von einem exklusiven Konzert im Gloria in Köln begleitet wird. Das Album wurde mit Rob Schnapf in Los Angeles produziert, blieb aber hinter den Erwartungen zurück und musste vor allem von den Kritikern einiges einstecken. Zwei Jahre später beginnt die Band mit ersten Demos für ein neues Album, das aber erst 2009 als "All the Plans" erscheint und von Steve Osborne produziert wird. Der Erfolg bleibt aber trotzdem erneut hinter den bisherigen Alben zurück.

Kollaborationen

Diskographie

Alben

Singles/EPs

  • 2001 Fever
  • 2001 Good Souls
  • 2001 Alcoholic
  • 2001 Lullaby
  • 2002 Poor Misguided Fool
  • 2003 Silence Is Easy
  • 2003 Born Again
  • 2004 Four to the Floor
  • 2005 In the Crossfire
  • 2006 This Time
  • 2006 Keep Us Together
  • 2009 Tell Me It's Not Over

Anderes

  • 2002 Love Is Here (Live) (DVD)

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH S F NOR FIN NZ
2001 Love Is Here 26 2 129 25 72 42 78 23 - 37
2003 Silence Is Easy 20 2 - 17 24 - 47 35 40 -
2005 On the Outside 93 13 - 33 25 - 111 - - -
2009 All the Plans - 26 - 60 31 - 140 - - -
Singles
2001 Fever - 18 - - - - - - - -
2001 Good Souls - 12 - - - - - - - -
2001 Alcoholic - 10 - - - - - - - -
2001 Lullaby - 36 - - - - - - - -
2002 Poor Misguided Fool - 23 - - - - - - - -
2003 Silence Is Easy - 9 - - - - - - - -
2003 Born Again - 40 - - - - - - - -
2004 Four To The Floor 82 24 - - 14 -
1
- - -
2005 In The Crossfire - 22 - - - - - - - -
2006 This Time - 24 - - - - - - - -
2006 Keep Us Together - 47 - - - - - - - -
2009 Tell Me It's Not Over - 73 - - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
NME Musikexpress Rolling Stone Musikexpress Intro Rolling Stone Visions
2001 Love Is Here
5
4
20
7 27 9 28
2003 Silence Is Easy
50
-
-
- - 22 -
Singles
2001 Good Souls
8
-
-
- - - -
2001 Alcoholic
-
-
-
7 41 3 27
2003 Silence Is Easy
-
-
-
- - 15 -

Kompilationsbeiträge

Referenzbands

Referenzkasten

Coverversionen

Starsailor covern...

Videoclips

Weblinks