Soundgarden – Loudest Love

Aus indiepedia.de
Version vom 18. Januar 2009, 17:42 Uhr von Sark (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Loudest Love
Soundgarden
Veröffentlicht: Oktober 1990
Label & Vertrieb: A&M
Albumlänge: 35:20 Min.
Produziert von: Terry Date und Jack Endino
Genre: Grunge
Formate: CD-EP
Chronologie

1989Louder Than Love

Loudest Love

1990Room a Thousand Years Wide

"Loudest Love" ist eine EP-Auskopplung zum Album "Louder Than Love" der US-amerikanischen Grunge-Band Soundgarden.

Line-Up

Zum Album

Diese EP erschien im Oktober 1990 als Japan-Import. Auf ihr sind die beiden "Louder Than Love"-Singleauskopplungen Loud Love und Hands All Over sowie der Albumtrack Get on the Snake enthalten, dazu gibt es die Non-Album-Tracks Heretic (das in einer früheren Version bereits auf "Deep Six" zu hören war) und Fresh Deadly Roses sowie das Beatles-Cover Come Together und einen Remix von Big Dumb Sex, den Steve Fisk anfertigte.

Tracklisting

  1. Loud Love (4:56)
  2. Hands All Over (6:01)
  3. Get on the Snake (3:43)
  4. Heretic (3:48)
  5. Come Together (5:51)
  6. Fresh Deadly Roses (4:52)
  7. Big Dumb Sex (New Version) (6:06)

Trivia

  • Das Coverstück Come Together ist der einzige Soundgarden-Studiosong, auf dem Jason Everman am Bass zu hören ist. Bezeichnenderweise stand die Aufnahmesession unter keinem guten Stern, denn die Band war mit dem Gehörten so unzufrieden, dass Chris Cornell es Produzent Jack Endino überließ, die Backgroundvocals einzusingen. Come Together ist gleichzeitig auch die letzte Zusammenarbeit zwischen Endino und Soundgarden gewesen.

Weblinks