Sofia Coppola

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

US-amerikanische Schauspielerin, Drehbuchautorin und Regisseurin

Biographie

Sofia Coppola ist die Tochter der Filmemacher Eleanor und Francis Ford Coppola, Schwester von Roman Coppola und Cousine von Schauspieler Nicolas Cage. In "Der Pate" hatte sie als 10 Wochen altes Baby ihren ersten Filmauftritt, und bekam 18 Jahre später im dritten Teil der Trilogie sogar eine Hauptrolle als Tochter des Don Corleone. Nach dem Studium der Malerei und Fotografie gründete sie in Japan das Mode-Unternehmen MilkFed.

1996 begann Coppola mit der Adaption des Jeffrey Eugenides-Romans "Die Selbstmord-Schwestern". Ihr Debütfilm "The Virgin Suicides" (für den Air den Soundtrack schrieben) wurde bei den Filmfestspielen von Cannes 1999 vorgestellt und gewann internationale Filmpreise. Ihr nächster Film "Lost in Translation" (2003) gewann den Oscar für das beste Originaldrehbuch und machte Sofia zur ersten Amerikanerin, die für den Regie-Preis nominiert wurde. Der Film erhielt außerdem mehrere Auszeichnungen bei den Golden Globes, den Independent Spirit Awards und den Filmfestspielen von Venedig. Coppolas dritte Regiearbeit "Marie-Antoinette" feierte ihre Premiere am 24. Mai 2006 in Cannes.

Am 26. Juni 1999 heiratete sie nach siebenjähriger Beziehung Regisseur Spike Jonze. Die Ehe wurde 2003 geschieden, worauf ihr bald eine Affäre mit Quentin Tarantino nachgesagt wurde. Seit 2005 lebt sie mit Phoenix-Sänger Thomas Mars zusammen, mit dem sie zwei Kinder hat. Sie ist außerdem eine gute Freundin von Mike Mills und Sean Lennon.

Videographie

als Regisseurin

als Schauspielerin

Filmografie

als Drehbuchautorin und Regisseurin

  • 1998 - Lick the Star (Kurzfilm)
  • 1999 - The Virgin Suicides (dt. "Das Geheimnis ihres Todes")
  • 2003 - Lost in Translation
  • 2006 - Marie-Antoinette
  • 2010 - Somewhere

als Schauspielerin

  • 1972 - Der Pate
  • 1974 - Der Pate - Teil 2
  • 1983 - Die Outsider
  • 1983 - Rumble Fish
  • 1984 - Cotton Club
  • 1986 - Peggy Sue hat geheiratet
  • 1990 - Der Pate - Teil 3
  • 1992 - Der ganz normale Wahnsinn
  • 1999 - Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung

Weblinks