Smashing Pumpkins

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Smashing Pumpkins
Smashing Pumpkins (Wien, 2008)
Smashing Pumpkins (Wien, 2008)
Herkunft: Chicago, Illinois, USA
Aktiver Zeitraum: 1988 bis 2000 und seit 2005
Genres: Alternative Rock, Indie-Rock, Grunge
Labels: Caroline Records, Virgin, Reprise Records
Homepage: SmashingPumpkins.com
Line-Up:
Billy Corgan (Gesang, Gitarre)
Mike Byrne (Schlagzeug) (ab 2009)

Jeff Schroeder (Gitarre) (ab 2007)
Nicole Fiorentino (Bass) (ab 2008)
Ehemalige Mitglieder:
Ron Roesing (Schlagzeug auf frühen Demos)
James Iha (Gitarre) (bis 2001)
D'Arcy Wretzky (Bass) (bis 2001)
Jimmy Chamberlin (Schlagzeug) (bis 2009)
Melissa auf der Maur (Bass, 2000–2001)
Jonathan Melvoin (Tour-Keyboarder 1995–1996)
Dennis Flemion (Tour-Keyboarder 1996–1997)
Matt Walker (Tour-Drummer 1996–1997)
Lenny Waronker (Tour-Drummer 1998-1999]
Mike Garson (Tour-Keyboarder 2000-2001)
Kenny Aronoff (Tour-Drummer)
Lisa Harriton (Tour-Keyboarderin) (2007-2008)
Ginger Reyes (Tour-Bassistin) (2007-2008)

Smashing Pumpkins (auch The Smashing Pumpkins) ist eine US-amerikanische Alternative-Rock-Band, die vor allem in den 1990ern große Erfolge feiern konnte.

Geschichte

Bandgründung

Im Jahre 1987 zieht Billy Corgan zusammen mit seiner 1985 gegründeten Band The Marked von Florida zurück nach Chicago. Dort lernt er James Iha kennen, der zu der Zeit bei der Band Snake Train spielt. Schnell wird man sich einig gemeinsam Musik zu machen und schon im Anfang 1988 ergänzt er die Band um einen weiteren Gitarristen. Im Laufe des Jahres komplettieren D'arcy Wretzky und Jimmy Chamberlin, The Marked wird umbenannt in Smashing Pumpkins und so wird am 5. Oktober die erste Show in voller Besetzung im Chicagoer Cabaret Metro Club gespielt. Der Sound der Band ist zu dem Zeitpunkt überwiegend noch sehr goth-lastig und düster. Neben den frühen Demoaufnahmen erscheinen 1989 erstmals 2 Songs der Pumpkins auf dem Light Into Dark Sampler.

der Weg nach oben

1990 werden die erste eigene 7" I am One, sowie die Tristessa 7" im Sub Pop Singles Club veröffentlicht. Außerdem schließt die Band eine Vertrag mit Caroline Records ab. Von Dezember 1990 bis März 1991 nimmt man mit Butch Vig als Produzenten das Debütalbum Gish auf. Es kostet gerade mal 20 000$. Caroline erwarteten einen Verkauf von ca. 30 000 Einheiten, tatsächlich verkauft sich das Album bis Juli 1993 aber 300.000 mal. 1993 nimmt die Band in 5 Monaten ihr 2.Album Siamese Dream auf, das 250 000$ kostet und am 27. Juli erscheint. Billy Corgan kündigt an, dass er die Band auflösen würde, sollte das Album floppen. Natürlich ist dies nicht der Fall – im Gegenteil: Siamese Dream steigt auf Platz 10 in die amerikanischen Billboard Charts ein und verkauft innerhalb von 4 Monaten eine Millionen Einheiten (Platin). Um die Wartezeit auf ein neues Album zu verkürzen veröffentlicht man am 4. Oktober 1994 das B-Seiten Album Pisces Iscariot, das in lediglich 7 Wochen Platin erreicht.

größte Erfolge und private Tragödien

Von Februar bis August 1995 ziehen sich die Pumpkins dann mit dem Produzenten Flood ins Studio zurück um Mellon Collie & The Infinite Sadness aufzunehmen. Das Album erscheint am 24. Oktober und steigt auf Platz 1 in die amerikanischen Billboard Charts ein und erreicht innerhalb von 3 Monaten Platinstatus. 1996 befinden sich die Pumpkins auf dem Höhepunkt ihres Erfolgs: Innerhalb von 6 Wochen verkaufen sich weiter 5 Millionen Einheiten von Mellon Collie, ihre Singles charten überall, sie gewinnen 7 MTV Video Music Awards und die Band beginnt eine viel umjubelte Tour. Doch der Erfolg hat auch Schattenseiten. Am 11. Mai wird ein 17-jähriges Mädchen bei einer Show in Dublin erdrückt. Nur wenige Tage vorher wird Live-Keyboarder Jonathan Melvoin von Billy gefeuert, nachdem er und Jimmy Chamberlin nach Drogenmissbrauch bewusstlos aufgefunden werden. Allerdings soll er die Tour zu Ende spielen, was sich am 11. Juli als Fehler herausstellen sollte. In einem Hotel in Manhattan nehmen Jonathan und Jimmy zusammen Heroin. Jonathan verabreicht sich eine Überdosis und wird noch am Ort des Geschehens von den Ärzten für tot erklärt. Die Pumpkins feuern Jimmy Chamberlin anschließend und er begibt sich umgehend in eine Entzugsklinik. Filter Schlagzeuger Matt Walker wird Livedrummer bis 1997 und Jonathan Melvoin wird durch Dennis Flemoin von den Frogs ersetzt. Im Februar 1997 gewinnt die Band einen Grammy für Bullet with butterfly wings und im Dezember beginnen in L.A. die Aufnahmen zum vierten Album Adore.

elektronisch, psychedelisches Album ohne Schlagzeuger

Adore markierte einen signifikanten Wechsel des Stiles der Band. Waren die vorangegangen Alben vom Wechselspiel der schweren, verzerrten Gitarrenwände hin zu melancholisch zarten und psychedelischen Klängen geprägt, wurde hier zugunsten von Elektronikeinflüssen fast gänzlich auf die massiven Gitarrenklänge verzichtet. Die Drums kamen bis auf wenige Ausnahmen vom Drum-Computer und unterstrichen die teils kühle, distanzierte aber auch avantgardistische Färbung des Werkes. Durch das ganze Album zog sich eine Melancholie und Wehmut, die als eine Reaktion auf die vorangegangenen Ereignisse (Tod von Jonathan Melvoin und Billy's Mutter, das Fehlen Jimmy Chamberlins) gedeutet werden kann. Unter den Fans wurde Adore äußerst kontrovers betrachtet und auch in kommerzieller Hinsicht konnte das Album nicht an frühere Erfolge anknüpfen. Es zeigt aber die ungewöhnliche Vielseitigket und Entwicklungsfähigkeit der Smashing Pumpkins, wie sie in der populären Musiklandschaft nur selten anzutreffen ist.

Gitarre und Schlagzeug kommen zurück

Im Jahre 2000 wurde das Album MACHINA / The Machines of God veröffentlicht. Der genesene Jimmy Chamberlin ist zurückgekehrt, D'arcy Wretzky verließ nach den Aufnahmen die Band und wurde durch die Ex-Hole Bassistin Melissa auf der Maur ersetzt. Das Konzeptalbum kann sowohl als konsequente Fortsetzung von Adore, als auch als wiederentdecken alter Stärken betrachtet werden. Die massiv verzerrten Gitarren sind an einigen Stellen ins Klangbild zurückgekehrt. Trotzdem ist das Werk nicht mit den Alben der frühen und mittlerer Phase der Band vergleichbar, da die härteren Element nun eher Ähnlichkeiten zum Industrial Rock aufweisen. Dies in Verbindung mit den atmosphärischen Elementen, den signifikanten Melodiebögen Corgans und den unzähligen Tonspuren erzeugt eine Atmosphäre, die an manchen Stellen an die Soundteppiche der irischen Shoegaze-Band My Bloody Valentine erinnert. Wie schon das Vorgängeralbum hatte auch MACHINA / The Machines of God einen nicht leichten Stand bei den Hörern. Viele konnten die Entwicklung der Pumpkins nicht nachvollziehen oder wollten diese nicht mitgehen. Vielmehr sehnten sie sich nach den Zeiten von Siamese Dream und Mellon Collie and the Infinite Sadness. Diese Diskrepanz von Erwartungshaltung seitens der Hörerschaft und musikalischer Entwicklung der Band führte wohl zu einer Spannung, an der die Smashing Pumpkins letztlich zerbrachen.

Letzte Show

Die logische Konsequenz schien die Auflösung der Band. Da ihre Plattenfirma Virgin nicht gewillt war, das letzte Album der Band, MACHINA II/The Friends and Enemies of Modern Music zu veröffentlichen, brachten sie dieses selbst in einer Minimalauflage von 25 LPs heraus, die sie mit dem Hinweis auf Internetverbreitung an Freunde verteilten. Ihr letztes Konzert fand am 02. Dezember 2000 im Cabaret Metro, Chicago, statt. Es ist das Lokal, welches auch der Austragungsort ihres allerersten Konzerts im Jahre 1988 war. Die finale Show dauert ungefähr 4 Stunden und beinhaltete Songs aus allen Schaffensperioden. (siehe auch Final Metro Show)

Wiedervereinigung 2005

Am 21. Juni 2005 kündigt Billy Corgan mit Hilfe eines ganzseitigen Inserats in der Zeitung Chicago Tribune an, die Smashing Pumpkins wieder auferstehen zu lassen. Im Frühjahr 2006 wird auf der offiziellen Website ein neues Album angekündigt. Die vollständige Zusammensetzung der Reunion-Band ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Klar erscheint jedoch bereits damals, dass der Drummer der Original-Besetzung, Jimmy Chamberlin, auch dem neuerlichen Lineup der Band zugehören wird. Die Band, in Ihrer nun 2. Inkarnation – neben den Ur-Mitgliedern Billy Corgan und Jimmy Chamberlin spielen im Live-Lineup als Ersatz für James Iha (Gitarre) und D'arcy Wretzky bzw. Melissa auf der Maur (Bass) nun Jeff Schroeder (Gitarre) und Ginger Reyes (Bass) – spielte am 22. Mai 2007 in Paris Ihr erstes Konzert seit dem 02. Dezember 2000. Das angekündigte Album, welches den finalen Titel Zeitgeist trägt, wurde in einigen Ländern am 06. Juli 2007, im Rest der Welt am 10. Juli 2007 veröffentlicht. Eingespielt wurde es aussschliesslich von Billy Corgan und Jimmy Chamberlin, produziert von Terry Date (u. a. Soundgarden, Deftones) und Roy Thomas Baker (u. a. Queen, Cheap Trick). Chamberlin steigt 2009 aus, so dass Corgan alleine mit dem Bandnamen zurückbleibt. Diesen nutzt er für die Aufnahmen zu einem neuen Album, über deren Verlauf er gegen Geld treuen Fans Auskunft gibt. Mit dem damals 19-jährigen Mike Byrne fand sich ein Aushilfsschlagzeuger, der kurze Zeit später auch als festes Mitglied bei den Smashing Pumpkins eingestellt wird und außerdem Billy Corgan auf seiner Solo-Tour unterstützt.[1]

neue Vermarktungswege

Im September 2009 kündigte Billy Corgan ein neues Smashing Pumpkins-Album mit dem Titel Teargarden by Kaleidyscope an. Dieses soll ganze 44 Songs enthalten, welche nach und nach einzeln als Gratis-Download veröffentlicht werden. Der erste Song sollte ursprünglich zu Halloween 2009 erscheinen, wurde aber bis auf weiteres verschoben. Nach der Online-Veröffentlichung aller Songs werden diese nochmals in einer limitierten Box mit elf EPs, auf denen sich jeweils 4 Songs befinden, veröffentlicht.[2] Am 7. Dezember 2009 erschien mit A Song for a Son der erste "Teargarden"-Song auf smashingpumpkins.com. So konsequent wie eigentlich geplant sind die Song-Veröffentlichungen bisher noch nicht. So erscheint der 2. Track Widow Wake My Mind erst am 19. Januar 2010.

Diskographie

* für die komplette Diskographie siehe den Artikel Smashing-Pumpkins-Diskographie

Coverversionen

Smashing Pumpkins covern:

Smashing Pumpkins werden gecovert von

Trivia

  • James und D'arcy waren mal ein Paar, trennten sich jedoch im September 92.
  • Die beiden Frauen auf dem Cover der Today -Single sind die Schwestern von D'arcy.
  • Der Song Spaceboy handelt von Billys behindertem Bruder Jesse Corgan.
  • Billy Corgan ist Linkshänder, spielt die Gitarre jedoch wie ein Rechtshänder.
  • Die Band hat einen Auftritt in der Serie The Simpsons in der Folge Homerpalooza
  • The Smashing Pumpkins sind die erste Band, die einen ihrer Songs (G.L.O.W.) ausschließlich als Erweiterung für das Spiel Guitar Hero World Tour veröffentlichten.
  • Extra für einen Werbespot der Automarke Hyundai (welcher während des Suberbowls 2009 lief) spielte die Band den Song FOL ein.

Referenzbands

Nirvana, Swervedriver

The Smashing Pumpkins wurden beeinflusst von:

The Smashing Pumpkins beeinflussten:

Kollaborationen

Live
Siehe auch Final Metro Show

MP3

Das SPAA bietet Machina II, alle frühen Demos, besondere Recording Sessions, Raritäten sowie tonnenweise Live Bootlegs zum Download. Außerdem Demos der Vorgängerbands The Marked und Snake Train.

Teargarden by Kaleidyscope
  1. A Song For A Son
  2. Widow Wake My Mind

Videos

Weblinks

Quellen

  1. http://www.visions.de/news/11585/Smashing-Pumpkins-Schlagzeuger-an-Bord
  2. http://www.tonspion.de/neues/neueste/482090