Slime

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herkunft: Hamburg, Deutschland

Genre

Line-Up

Bandhistory

Slime (1979 - 1994) aus Hamburg waren eine der einflussreichsten und erfolgreichsten Deutschpunk Bands Deutschlands. In 15 Jahren Bandgeschichte wurden mehrere Studio- und Live-Alben veröffentlicht. Slime waren eine der 4 Bands, die bei der legendären "Tournee zum Untergang" dabei war. Außerdem geriet Slime durch die Lieder "Polizei SA/SS" und "Deutschland" auf die Liste der staatlichen Zensur, ua. wegen der Textstelle "Deutschland muss sterben, damit wir leben können" und "Deutschland verrecke". In dem Lied wird ein Hamburger NS-Kriegsdenkmal mit der Inschrift "Deutschland muss leben, auch wenn wir sterben müssen" karikiert.

30 Jahre nach Gründung kündigten Slime an, 2010 wieder auf Tour zu gehen und auch einige Festivals zu bespielen.[1]

Nebenprojekte/Nachfolgebands

Diskographie

  • 1980 - Wir wollen keine Bullenschweine (Single)
  • 1981 - Slime 1 (LP)
  • 1982 - Yankees Raus (LP)
  • 1983 - Alle gegen Alle (LP)
  • 1984 - Live (Live - LP]]
  • 1992 - Viva la Muerte (LP)
  • 1993 - Schweineherbst (LP)
  • 1995 - Live Punk Club (Live LP)

Charts

Jahr Titel Charts
D A CH UK US S F NOR FIN NZ
1996 Schweineherbst 66 - - - - - - - - -

Trivia

  • Die Band Emils bennanten sich nach Slime (rückwärts).
  • Das Album Viva la Muerte wurde von Rodrigo González produziert.

Weblinks

  1. http://www.visions.de/news/11935/Newsflash