Sire Records

Aus indiepedia.de
(Weitergeleitet von Sire)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sire Records
Genres: diverse
Ort: New York, USA
Aktiver Zeitraum: seit 1966
Vertriebe: London Records (1968–1970)
Polydor (1970/1971)
Famous Records (1972–1974)
ABC Records (1974–1978)
Warner Music Group / WEA
Homepage: sirerecords.com

Sire Records wurde 1966 gegründet und ist mittlerweile Sublabel von Warner Bros. Records.

Geschichte

Im Jahr 1966 gründeten Seymour Stein und Richard Gottehrer das Label Sire Records. Die ersten Veröffentlichungen wurden von London Records vertrieben, 1970/1971 übernahm jedoch Polydor diese Aufgabe, dann Famous Records, welches von ABC Records übernommen wurde. Anfangs veröffentlichte Sire vor allem britische Bands im amerikanischen Markt. In den späten Siebzigern kamen mit den Ramones, den Dead Boys und den Talking Heads jedoch auch amerikanische Punkbands ins Repertoire. Sire Records erlebte in den Siebzigern seine Hochphase als Indielabel und wurde schließlich 1978 von der Warner Music Group aufgekauft.

In den Achtzigern hatte Sire mit Bands wie Madonna, Ice T, Depeche Mode, Echo & The Bunnymen sowie The Cure einige extrem gut verkaufende Bands im Repertoire. 1994 wurde Sire Records der Warner-Division Elektra Records untergeordnet. 2000 schloss sich Sire mit dem amerikanischen Zweig von London Records zu London-Sire-Records zusammen. Das Joint Venture hielt jedoch nur bis 2003. Seitdem ist Sire Records wieder Sublabel von WMG.

Bands (Auswahl)