Simian

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Simian
Herkunft: Manchester/Bristol, England, UK
Aktiver Zeitraum: 20002005
Genres: Elektro-Rock, Indierock, Psychedelic
Labels: Source Records
Homepage: wearesimian.com
Line-Up:
Simon Lord (Gesang, Gitarre)
James Ford (Schlagzeug)
Alex MacNaghten (Bass)
James Shaw (Keyboard)

Bandgeschichte

Die vier Bandmitglieder von Simian stammen aus verschiedenen Städten Englands und kommen erst spät als Band zusammen. Zunächst spielen Alex MacNaghten und James Shaw zusammen Musik und lernen in Manchester James Ford kennen, aus Bristol kommt dann der Songwriter Simon Lord hinzu. Sie bekommen einen Vertrag bei Source Records und nach zwei EPs erscheint dort das Debütalbum "Chemistry Is What We Are", das von den Kritikern gelobt wird. Nur ein Jahr später erscheint das zweite Album "We Are Your Friends" (an dem Brian Eno angeblich beteiligt ist und dessen Titelsong Jahre später als Justice-Remix zum Klassiker wird) und die Band geht in der USA auf Tournee, wo sie bei Astralwerks unterkommen. 2005 löst sich die Band auf, Ford und Shaw machen mit dem erfolgreichen Electronica-Projekt Simian Mobile Disco weiter, während Lord The Black Ghosts gründet.

Diskographie

Alben
Singles/EPs

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH S F I NOR NL DK POR FIN MEX AUS NZ
Singles
2003 La Breeze 55
2003 We Are Your Friends (Justice vs. Simian) 20

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
NME Spex Musikexpress Intro Les Inrocks Spex Intro
2001 Chemistry Is What We Are 16 45 18 18
2003 We Are Your Friends 51
Singles
2000 Drop and Roll 40
2002 Never Be Alone 30 36
2006 We Are Your Friends (Justice vs. Simian) 18

All-Time-Charts

We Are Your Friends (Justice vs. Simian)

Kompilationsbeiträge

Referenzbands

Remixe

Simian remixen...

Simian werden geremixt von...

  • Phil KieranLa Breeze (auf der Single)
  • IlyaLa Breeze (auf der Single)
  • Brian EnoLa Breeze (auf der Single)
  • LadytronLa Breeze (auf der Single)
  • JusticeNever Be Alone (auf der Single)
  • DJ HellNever Be Alone (auf der Single)
  • Lee CarebraNever Be Alone (auf der Single)

Videoclips

Weblinks